15. August: Mariä Himmelfahrt ist gesetzlicher Feiertag in Polen

Das Denkmal des Marschall Piłsudski herrscht über dem nach ihm benannten Platz. Photo: Polen.pl (BD)

Das Denkmal des Marschall Piłsudski herrscht über dem nach ihm benannten Platz. 

(Warszawa, BD) Am morgigen Mittwoch wird in Polen Mariä Himmelfahrt gefeiert. Dort ist dieser Tag ein gesetzlicher Feiertag; gleichzeitig wird auch der „Tag der Polnischen Streitkräfte“ begangen. Das ist insofern wichtig, weil dann wirklich fast alle Geschäfte geschlossen sind und der Alltag zum ruhen kommt. Ganz anders als es in den meisten Teilen Deutschlands an diesem Tag der Fall ist.

Jahrestag der Schlacht bei Warschau

Bei dieser Gelegenheit wird am 15. August gerne an die Schlacht bei Warschau erinnert, die in der Zeit vom 13. bis 25. August 1920 stattfand. Die polnische Armee unter Marschall Piłsudski siegte dort über die sowjetische Rote Armee, die von General Tuchaczewski geführt wurde. Dieses Ereignis wird auch als „Wunder an der Weichsel“ (Polnisch: Cud nad Wisłą) bezeichnet. Die polnischen Streitkräfte waren erst kurz zuvor, nach der Erlangung der Unabhängigkeit des Landes, am 11. November 1918 aufgestellt worden. Die Teilnahme des polnischen Staatspräsidenten an der Parade der Streitkräfte auf dem Piłsudskiplatz gehört zum Standardprogramm der morgigen Feierlichkeiten.

Die meisten Geschäfte bleiben geschlossen

Wie an allen gesetzlichen Feiertagen bleiben in Polen größere Geschäfte und Einkaufszentren mit angestellten Mitarbeitern geschlossen. Nur ganz kleine, von Inhabern geführte Geschäfte wie Kioske, dürfen geöffnet bleiben. Auch Tankstellen werden normal geöffnet sein.

...sind diese Artikel auch interessant für Sie?

  • ...leider gibt es hierzu keine verwandten Themen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*