Achtung Verkehrskontrolle

Polizeiauto Warschau Foto: Polen.pl (BD)

Achtung, Geschwindigkeitsbegrenzung: Ab 1. Juli 2011 ist die Polizei nicht mehr die einzige Kontrollbehörde..

(Warschau, BD) Am 1. Juli tritt eine neue Verordnung in Kraft, die einige Regeln im Straßenverkehr auf Polens Straßen verändert. Autofahrer sollten sich für diese Änderungen interessieren.

Die Neuregelung betrifft auch Menschen, die mit dem PKW durch Polen reisen: Im Gegensatz zum neuen Mautsystem, das sich auf Fahrzeuge über 3,5 Tonnen Gewicht bezieht. Über die Neuerungen in Sachen Maut berichteten wir bereits ausführlich.

Was ist eigentlich neu?

Neu definiert wurde die Zuständigkeit der bereits bestehenden Behörde des ‚Hauptinspekteurs für Strassentransport‘ (Główny Inspektorat Transportu Drogowego, www.gitd.gov.pl). Dessen Beamte – im Jargon der polnischen Autofahrer sind diese Beamte die ‚grünen Männchen‘ (in Anspielung auf die dunkelgrünen Uniformen) – dürfen jetzt auch die Geschwindigkeit von Autofahrern kontrollieren. Dazu dürfen die Beamten auch mit Fotoradaranlagen arbeiten und bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung von über 10 km/h tätig werden.

Die Verordnung schreibt gleichzeitig vor, wie die Beamten eine Fotoradaranlage positionieren dürfen: Eine solche darf nur ausserhalb des Straßenrandes stehen und darf keine Behinderung darstellen. Darüber hinaus muss die Entfernung zur nächsten festverankerten Radaranlage mehr als 500 Meter betragen.

Eine aktuelle Karte der fest installieren Radaranlagen in Polen kann hier eingesehen werden.

Geldstrafen im Straßenverkehr in Polen

In einem anderen Artikel zitiert die Tageszeitung Rzeczpospolita die Höhe der Geldstrafen für Verkehrssünder. Der Geldstrafenkatalog sieht folgende Geldstrafen bei Geschwindigkeitsbegrenzungen vor:

– bis 10 km/h – bis max. 50 złoty
– bei mehr als  11 – 20 km/h – 50 – 100 złoty
– bei mehr als 21 – 30 km/h – 100 – 200 złoty
– bei mehr als 31 – 40 km/h – 200 – 300 złoty
– bei mehr als 41 – 50 km/h – 300 – 400 złoty
– bei mehr als 51 km/h  – 400 – 500 złoty

Wer auf polnischen Straßen unterwegs ist, muss nun also mit erweiterten Geschwindigkeitskontrollen rechnen: Durch die neue Verordnung hat sich die Kapazität des Staates zur Kontrolle der Geschwindigkeiten von PKW-Fahrern deutlich erhöht. Man kann davon ausgehen, dass diese Kapazitäten auch genutzt werden; was mit Blick auf immer noch verbreitete Auto-Raser vermutlich auch der einzig mögliche Weg ist.

Quelle: http://www.rp.pl/

...sind diese Artikel auch interessant für Sie?

  • ...leider gibt es hierzu keine verwandten Themen.
Comments
  1. violetta kowal

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*