Ausschreibung deutsch-polnischer Journalistenpreis

Bildschirmfoto der Website Medientage.org. Quelle: http://www.medientage.org/

Bewerbungsschluss für den Journalistenpreis, der auf den Medientagen 2012 in Schwerin vergeben wird

(Berlin, JW) Ein deutsch-polnischer Journalistenpreis wird in diesem Jahr zum fünfzehnten Mal vergeben. Die Bewerbungsfrist endet am 15. Januar 2012, die Verleihung des Preises findet am 15. Mai in Schwerin statt. Zielgruppe der Auszeichnung sind Journalisten, Sender und Verlage aus Polen und Deutschland, die gedruckt, im Radio, im Internet oder im Fernsehen über Polen und Deutschland berichtet haben. Das Kriterium ist eine faire, offene und qualitativ anspruchsvolle Berichterstattung; das Ziel der Beiträge soll eine Vermittlung von Wissen und die Förderung des ‚Voneinander-Wissens‘ beinhalten.

Der Preis wird von der Robert Bosch Stiftung, der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit und sechs Partnerregionen – den Bundesländern Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und dem Freistaat Sachsen sowie den drei Wojewodschaften Westpommern, Lebuser Land und Niederschlesien – gestiftet. Dotiert ist der Preis mit jeweils 5.000 Euro. In der Jury sind unter anderem die Autorin Helga Hirsch, Bogna Koreng (MDR) und  Thomas Rautenberg (rbb) auf deutscher Seite, auf polnischer Seite  Jacek Kamiński, Agata Kondzińska und Dorota Zyń.

Weitere Informationen unter: www.deutsch-polnischer-journalistenpreis.de sowie www.medientage.org

...sind diese Artikel auch interessant für Sie?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*