Begrenzte Reiselust – Polen machen Urlaub in… Polen!

Strand in Kolobrzeg (Kolberg). Photo: Polen.pl (JH)

Wer solche Strände vor der Haustür hat, muss nicht ins Ausland fahren: Kolobrzeg (Kolberg). Foto: Polen.pl (JH)

(Eckernförde, JE) Zu Hause ist es eben doch am schönsten. Die Urlaubsorte an der polnischen Ostseeküste erwarten 2011 eine Rekordsaison. Der Grund: Immer mehr Polen buchen den Sommerurlaub im eigenen Land. Ein Trend, der gegenwärtig durch die politischen Unruhen in vielen Mittelmeerländern weiter verstärkt wird. Wie Jan Korsak, Präsident des polnischen Tourismusverbandes, in der Polityka berichtet, werden in diesem Jahr vermutlich nur etwa halb so viele Polen wie sonst in Länder wie Ägypten oder Tunesien reisen. Die beiden nordafrikanischen Staaten sind seit einiger Zeit äußerst beliebte Reiseziele der Polen – mit jährlich etwa 600.000 (Ägypten) bzw. 200.000 (Tunesien) Besuchern.

Insgesamt ist der Urlaub im Ausland in unserem Nachbarland bisher einer relativ kleinen Minderheit vorbehalten. 2010 fuhren laut Tourismusverband etwa 8 Prozent der Polen zur Erholung in andere Länder. Vielen fehlt dazu ganz einfach das Geld, andere bevorzugen bewusst die heimatnahe Alternative (Da weiß man, was man hat…).

Unerfreuliche Nebenwirkung der Tendenz zum Urlaub im eigenen Land ist die Überlastung des polnischen Straßenverkehrsnetzes. Gerade jetzt, wo an vielen Hauptstraßen im ganzen Land gebaut wird, erhöht der Andrang der Touristen die Wahrscheinlichkeit von Staus und Unfällen.

 

...sind diese Artikel auch interessant für Sie?

Comments
  1. S.B.
  2. Linus

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*