Bundeszentrale für politische Bildung sucht Einheitspreiskandidaten

Foto des Einheitspreises. Quelle: www.einheitspreis.de

Foto des Einheitspreises. Quelle: www.einheitspreis.de

(Berlin, JW) Der Einheitspreis zeichnet Menschen aus, die sich in vorbildlicher Weise für das Zusammenwachsen von Ost und West einsetzen. Seit dem Jahre 2002 wird der Preis vergeben, in diesem Jahr unter der Schirmherrschaft der nordrhein-westfälischen Ministerpräsidentin Hannelore Kraft. Wer nach – unter anderem – Steffen Möller (dem bekannten Kabarettisten, der sich den Unterschieden und Parallelen zwischen Deutschland und Polen verschrieben hat) oder dem Deutsch-Polnischen Magazin ‚Dialog‘ der nächste Preisträger sein wird, ist noch völlig offen. Bewerbungen können noch bis Monatsende eingereicht werden, der Einsendeschluss ist der 31. Juli 2011. Sowohl Eigenbewerbungen als auch der Vorschlag anderer sind möglich. Für einen zusätzlichen Publikumspreis kann sogar von jedem per Postkarte oder E-Mail ‚mitgestimmt‘ werden.

Anerkannter Preis

Sowohl die bisherigen Preisträger, die Veranstalter und die Schirmherrschaft zeigen: Hier geht es nicht um irgendeinen Preis. Der Jury steht der Politiker und Pastor Dr. h.c. Joachim Gauck vor, die weiteren Jury-Mitglieder werden noch benannt. Der Preis ist mit immerhin 15.000 Euro dotiert.

Wer also sich selbst oder jemanden anderen als Projektinitiator oder -umsetzer sieht, durch dessen Aktivitäten die Annäherungen von Ost und West verstärkt werden, kann die Nominierung noch bis Ende Juli abgeben. Für die Nominierung gibt es drei Kategorien, die entweder auf Einzelpersonen und deren Wirken, auf Kultureinrichtungen oder auf Jugendliche abzielen. Die Titel der Kategorien lauten dementsprechend ‚Jugend – Zukunft der Einheit‘, ‚Kultur – Profil der Einheit‘ und ‚Menschen – Akteure der Einheit‘. Neben der Möglichkeit, per Post oder E-Mail eine Nominierung oder Bewerbung abzugeben, wird auf der Internetseite des Einheitspreises auch ein Online-Bewerbungsformular bereitgestellt. Erforderlich für die Bewerbung sind neben den persönlichen Daten auch eine Projektbeschreibung und, sofern vorhanden, Presseartikel und andere Rezensionen des jeweiligen Projekts.

Weitere Informationen zur Nominierung und Bewerbung um den Preis gibt es unter www.einheitspreis.de

Publikumspreis – jede Stimme ist gefragt

Darüber hinaus kann sich bei der Auswahl zum Publikumspreisträger jeder beteiligen: Unter fünf Vorschlägen kann per E-Mail oder Post gewählt werden, die Koordination des Publikumspreises übernimmt die Boulevardzeitschrift Superillu.

Unter den Kandidaten des Publikumspreises sind die Schauspieler Jan Josef Liefers und Axel Prahl, die als Münsteraner Kommissare in der ARD-Sendung ‚Tatort‘ Furore machten. Auch der ehemalige Ministerpräsident Sachsen-Anhalts, Prof. Dr. Wolfgang Böhmer, ist nominiert; ebenso wie der Unternehmer Heinrich von Nathusius, der ein Unternehmen in den neuen Bundesländern erfolgreich auf einen neuen Weg brachte. Selbst die Sandmännchen aus dem ‚Osten‘ sind mit auf der Kandidatenliste, aber auch die Fußballerinnen des 1. FFC Turbines Potsdams. Aljona Savchenko und Robin Szolkowy, ein Eiskunstlaufpaar aus Chemnitz, steht weiterhin zur Auswahl. Zum Mitmachen ist der Favorit auszuwählen und mit den eigenen Kontaktdaten per E-Mail an einheitspreis@superillu.de zu schicken. Per Post geht es natürlich auch, dazu lautet die Anschrift

SUPERillu
Stichwort einheitspreis
Zimmerstraße 28
10969 Berlin

 

Weitere Informationen zur Nominierung und Bewerbung um den Preis gibt es unter www.einheitspreis.de

 

...sind diese Artikel auch interessant für Sie?

  • ...leider gibt es hierzu keine verwandten Themen.
Comments
  1. Gerhard Behrensmeier
  2. Jens

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*