Co się dzieje – deutsch-polnische Termine im Mai 2017

Termine Deutschland Polen(Dülmen, AF; Moskau, KL; Pforzheim, JW) Der Europatag jährt sich einmal wieder. Am 9. Mai 1950 erklärte der französische Außenminister Robert Schuman seine Vorstellung einer friedlichen politischen Zusammenarbeit der europäischen Staaten. Damit legte er den Grundstein für die heutige Europäische Union (EU). Zu diesem Anlass sammelt die Stiftung Genshagen unter dem Titel „Europa im Visier“ Impulse für die Europäische Union aus Paris, Warschau, Berlin. Im Krakauer Haus in Nürnberg wird über Polen und Deutschland vor neuen und alten Aufgaben im Zeichen der Krise der EU diskutiert. In München geht man indes den Fragen nach, woher der neue Nationalismus in Polen, Ungarn und der Slowakei kommt, inwiefern die Entwicklung mit derjenigen in Westeuropa vergleichbar ist und wie sie sich auf den Prozess der europäischen Integration auswirken wird: Die Visegrád-Staaten: Nationalismus und die Europäische Union.

Die Zahl 9 bleibt Programm: So viele Sprachen sprechen nämlich die Sängerin Karolina Cicha und der Cellist Bart Pałyga – zu sehen bei der Blauen Nacht. Wer es lieber klassisch mag, ist mit Jungen Künstlern in der Philharmonie besser bedient. Für Literaturinteressierte ist die Buchvorstellung „Ich habe nie eine Heldin aus mir gemacht“ empfehlenswert. Alicja Gawlikowska erzählt u.a. von ihrem Engagement in der Heimatarmee, ihrer Gefangenschaft im Frauen-Konzentrationslager Ravensbrück und ihrer Tätigkeit in der Solidarność-Bewegung.

Viele weitere Veranstaltungstipps gibt es jeden Monat in unserem Kalender.

...sind diese Artikel auch interessant für Sie?

  • ...leider gibt es hierzu keine verwandten Themen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*