Das Comeback des Adlers

Ein nicht ganz ernst gemeinter Kommentar

Nationaltrikot ab sofort wieder mit Adler

(Toruń, JE) Ungeheuerliches geht vor in polnischen Verbänden und Behörden. Der Adler, das nationale Wappentier, wird sabotiert. Und das ohne erkennbaren Grund. Einfach so und ohne Erklärung wurde er von den Trikots der polnischen Fussballnationalmannschaft verbannt. Der polnische Fussballverband (PZPN) schuf auf diese Weise Platz auf den Leibchen für ein neumodisches Logo, dass irgendwie auf die Euro 2012 anspielen soll. Nicht bedacht hatten die Funktionäre allerdings die Reaktion der Spieler und Fans. Die Nationalelf verlor ihr erstes Spiel ohne Adler auf der Brust – natürlich als Zeichen des stillen Protests – mit 0:2 gegen Italien, die Fans liefen Sturm gegen die Ausbootung des nationalen Symbols.

Doch damit nicht genug. Wie jetzt bekannt wurde, boykottieren auch andere polnische Behörden den Adler mit Krone. Die Polityka hat den Adlertest gemacht und herausgefunden, dass ganze vier nationale Ministerien auf ihren Internetseiten über kein Emblem des weißen Greifvogels auf rotem Schild verfügen – darunter das Ministerium für Kultur und nationales Erbe! Im Wirtschaftsministerium wurde der Adler kurzerhand in grau eingefärbt, um auf dem weißen Hintergrund besser sichtbar zu sein. Dürfen die das? Werden wir gerade Zeugen einer gezielten Anti-Adler-Kampagne?

Gestern die beruhigende Nachricht: Der Adler kehrt zurück auf die Nationaltrikots. PZPN-Präsident Lato entschuldigt sich bei allen Fussballfans für den Fehler, den sein Verband begangen hat. Und was ist mit den Homepages?

 

...sind diese Artikel auch interessant für Sie?

Comments
  1. Oberschlesier

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*