Debüt der Warschauer Börse geglückt. Erstnotiz plus 18%

Warschauer Börse www.gpw.plDas Debüt der Warschauer Börse AG ist geglückt. Die Erstnotiz wurde bei  51,8 Zlotych festgestellt, 18% höher als der Zuteilungspreis von 43 Zlotys. GPW ist die 394 Aktiengeselschaft, die in Warschau notiert wird.

Während der Eröffnungsfeier sprach der polnische Premierminister Donald Tusk die Anfänge der Börse mit 5 Aktiengeselschaften an und unterstrich die Bedeutung eines soliden Handelsplatzes in Polen. Der anwesende Schatzminister Grad freute sich über die breite Beteiligung der kleinen Anleger. Mehr als 320 Tsd. Privatanleger zeichneten für die Aktien der Börse, bei dem grösssten polnischen Versicherer PZU waren es 251 Tausend.

Die hohe Beteiligung machte eine Zuteilung von 25% möglich, was bei einer maximalen Zeichnungsmenge von 100 Aktien für kleine Anleger 25 Stück ausmachte. Der Zuteilungspreis betrug 43 Zlotych.

Die instututionellen Investoren mussten 46 Zlotys bezahlen. Sie bekamen 70% des Aktienvolumens. Der polnische Staat behält die Mehrheit der Stimmrechte.

Der Umsatz am ersten Tag überstieg 670 Mio. Zlotych (169 Mio. Euro).

...sind diese Artikel auch interessant für Sie?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*