Deutsch-Polnisches Geschichtsbuch sucht Mitverfasser

Universität in Breslau (Wroclaw), Innenaufnahme. Foto: Polen.pl (JW)

Ein deutsch-polnisches Geschichtsbuch soll entstehen. Ob darüber auch etwas über die Entstehung der Universität Breslau zu lesen sein wird?

(Berlin, JW) Eine interessante Ausschreibung für an Polen interessierte wissenschaftliche Hilfskräfte wurden in diesen Tagen veröffentlicht. Wer also ein Studium in Sozialwissenschaften, Geisteswissenschaften oder Kulturwissenschaften vollendet hat und eine interessante Tätigkeit im deutsch-polnischen Kontext sucht, sollte weiterlesen. Ausgeschrieben ist die Stelle vom Georg-Eckert-Institut in Braunschweig: Es geht um das Projekt ‚Deutsch-Polnisches Geschichtsbuch‘.

Spannendes Projekt

Sofern also die Mittel für das Projekt des deutsch-polnischen Geschichtsbuch bewilligt werden, soll es am 1. Januar 2012 losgehen. Das Forschungsinstitut, das sich der Schulbuchforschung verschrieben hat, sucht dafür eine wissenschaftliche Hilfskraft. Zwar geht es ’nur‘ um befristete 19 Stunden pro Woche, doch sind interessante Aufgaben beschrieben. So gehören Grundlagenanalysen und Recherchen ebenso dazu wie Übersetzungen. Auch die Projekt-Internetseite und das Intranet sind mit zu betreuen. Interessierte mit abgeschlossenem Hochschulstudium, Interesse an den deutsch-polnischen Beziehungen und Kenntnisse in Office-Programmen bewerben sich am besten direkt per E-Mail mit dem Code ‚Bewerbung WHK D-PL-SB‘ an strobel@gei.de. Bewerbungsschluss ist der 6. November 2011.

Weitere Informationen über das Institut: www.gei.de/georg-eckert-institut-fuer-internationale-schulbuchforschung.html

...sind diese Artikel auch interessant für Sie?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*