Polen bewerten deutsche Vereinigung positiv

Eastside Gallery in Berlin. Photo: Polen.pl (JH)

Eastside Gallery in Berlin. Photo: Polen.pl (JH)

Hochinteressante Ergebnisse brachte eine Befragung des polnischen Instituts für öffentliche Angelegenheiten hervor. Das unabhängige Institut befragte anlässlich des zwanzigsten Jahrestages der deutschen Vereinigung 1.000 Polen ab 15 Jahren, wie sie das vereinigte Deutschland und die deutsch-polnischen Beziehungen heute beurteilen. Besonders im Kontext mit einer ähnlichen Befragung vor rund 20 Jahren wird deutlich, wie sich die Stimmung verändert hat.

Die Befragung, die im Zeitraum vom 2. bis 6. September 2010 durchgeführt wurde, zeigte beispielsweise, das 57 Prozent der Antwortenden finden, dass die Vereinigung Deutschlands sich positiv auf Polen ausgewirkt habe. Sogar 69 Prozent stimmen der Aussage zu, dass Deutschland eine positive Rolle in Europa spielt

Vor 20 Jahren fiel eine ähnliche Umfrage ganz anders aus: Im März 1990 haben 69 Prozent der Antwortenden die Vereinigung Deutschlands als eine Gefahr für Polen gesehen, 85 Prozent waren davon überzeugt, dass das vereinigte Deutschland noch eine Gefahr für Polen werden würde. Eine Vermutung liegt hier nahe: Die kommunistische Propaganda versuchte damals intensiv, die von ihr so bezeichneten „Bonner Revisionisten“ als Gefahr darzustellen. Offenbar nicht ganz erfolglos.

Vergleicht man die beiden Umfragen, sieht man, welche Veränderungen sich in den 20 Jahren ergeben haben. Wir finden, dass dies eindeutig positive Veränderungen sind.

...sind diese Artikel auch interessant für Sie?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*