Ein Deutscher wird polnischer Volleyball-Meister

Georg Grozer (jr) mit seinem Volleyball-Team aus Rzeszow freut sich über den Titel (Photo: M.Prucnal)

Georg Grozer (jr) mit seinem Volleyball-Team aus Rzeszow freut sich über den Titel (Photo: M.Prucnal)

(Warszawa, BD) Nicht nur polnische Fussballspieler feierten mit Borussia Dortmund den Meistertitel an diesem Wochenende. Auch ein Deutscher feierte in Polen ‚mit‘. Es war der deutsche Volleyballer des Jahres 2010 und 2011, Georg Grozer junior, der am vorigen Sonntag polnischer Volleyball-Meister wurde.

Der gebürtige Ungar, europaweit gefürchtet für seine Schlaghärte beim Angriff und Aufschlag, gehörte zu den besten Spielern seines Teams aus Rzeszów, der Hauptstadt des Vorkarpatenlandes im Süden Polens. Seine besonders harten Aufschläge brachten die Spieler des achtmaligen polnischen Meisters  SKRA aus Bełchatów zum verzweifeln. Im Play-Off Finale konnte sich Resovia mit 3:1 Siegen gegen SKRA durchsetzen. Besonders wichtig waren die zwei Siege in Bełchatów.

Unterstützt durch polnische und ausländische Spieler, wie seinen Teamkollegen vom VfB Friedrichshafen, den Tschechen Lukas Tichacek oder den US-Amerikaner Paul Lotman, verhalf Grozer dem traditionsreichen Team Asseco Resovia Rzeszów zum zweiten Meistertitel nach 37 Jahren.

Wechsel in die russische Liga steht fest

Nach der zweiten Saison in Rzeszów konnte Gyorgy Grozer einem lukrativen Angebot aus Russland nicht widerstehen. Nach dem dritten, durch Resovia verlorenen Spiel am Samstag gab er bekannt, er werde nach dem Saison-Ende zum russischen VC Lokomotiv Belogorie wechseln.

 

 

 

...sind diese Artikel auch interessant für Sie?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*