EURPLN Report: Złoty bleibt stabil

Euro Zloty Report. Grafik: Polen.pl (JW)

Euro Złoty Report: Złoty bleibt stabil

(Warschau, BD) Die Stimmung unter den Złoty-Investoren bleibt gut, trotz des letzen Downgrades durch die Ratingagentur Standard & Poor’s.  Die Agentur gab vorgestern die Entscheidung bekannt, die Qualität der langfristigen Anleihen von Japan von ‚AA‘ auf ‚AA-‚ herabzusetzen.

Die polnische Währung geht  nur wenig geschwächt gegenüber gestern in das Wochenende. Die Złoty-Kurse notieren heute morgen im Vergleich zum Wochenverlauf meist nur 2 bis 3 Groschen höher: Der Euro kostet etwa 3,91 Złoty, ein US-Dollar bleibt bei 2,85 Złoty im Durchschnitt. Dieser wird durch den hohen EUR-USD-Kurs von über 1,37 gestützt.  Nur wenig höher notiert auch der Schweizer Franken und kostet etwa 3,015 Złoty.

BIP-Wachstum bei 3,8 Prozent in 2010

Aus Polen gibt es eher Positives zu berichten. Das GUS, das polnische Statistikamt gab heute um 10.00 Uhr bekannt, dass das Bruttoinlandsprodukt (BIP) in 2010 um 3,8 Prozent gegenüber 2009 gewachsen ist, was von den meisten Marktbeobachtern gut prognostiziert wurde.

Die PO-PSL Regierung scheint allerdings mehr mit der Smolensk-Katastrophe und deren Folgen beschäftigt zu sein, als mit der Wirtschaft; ähnlich wie die oppositionelle PiS-Partei. So meinte kürzlich die englische Financial Times, dass Leszek Balcerowicz und seine aktuellen Kommentare zur wirtschaftlichen Lage Polens eher eine Opposition zu der offiziellen Regierungspolitik von Tusk & Co. darstellen würden, als die Aktivitäten von Jaroslaw Kaczynski und seiner Partei.

...sind diese Artikel auch interessant für Sie?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*