Fahrrad-Sharing in Danzig

Fahrradfahrer auf dem Land. Foto: Polen.pl (JW)

Das Fahrrad kommt auch in Polen in Mode

(Berlin, JW) Ein Bike-Sharing-System moderner Art soll ab Juni 2011 in der Dreistadt Danzig-Gdingen-Zoppot (Gdańsk, Gdynia, Sopot) an den Start gehen: Beschriftet mit dem Namen ‚Trójmiejski Rower Miejski‘ (TRM, etwa: Dreistadt-Stadtfahrrad) werden dann rund 60 als ‚Docking-Stationen‘ bezeichnete Standorte für Fahrräder bereit stehen, an denen insgesamt 1.200 Fahrräder zum Ausleihen bereit stehen.

Wer die Danzig-Stadtbesichtigung also ökologisch korrekt absolvieren möchte, oder wer schlicht von A nach B radeln möchte, findet damit dann ein interessantes Angebot.

Monatsabo oder Kartenzahlung

Für Touristen weniger interessant wird das Monatsabo für das neue Angebot sein. Dieses richtet sich an dauerhafte Einwohner der ehemaligen Hansestadt. Aber auch per Karte soll gezahlt werden können. Das Preismodell umfasst eine kostenlose halbe Radelstunde, danach wird ein nach Zeit abgerechneter Preis erhoben. Das Fahrrad kann auch an einer anderen Station abgegeben werden, als an der es ausgeliehen wurde. 50 der Stationen, so berichtet das Polnische Fremdenverkehrsamt, werden in Danzig stehen, die restlichen zehn in Zoppot. Die Diebstahlsgefahr, die bei Fahrrädern latent besteht, wird mit zwei Maßnahmen verringert: Die Konstruktion der Räder ist derart, dass keine verwendbaren Standardteile eingebaut werden. Außerdem wird ein Pfand erhoben, der nach Abgabe des Rads erstattet wird.

Interessantes Modell

Polen heute als Fahrradnation zu bezeichnen, wäre sehr übertrieben. Aber zunehmend gewinnt das Rad als Verkehrs- und Erholungsmittel Anhänger. Gerade in Masuren und Westpommern ist der Fahrradtourismus schon sehr etabliert. Wenn nun die Städte – wie Danzig mit gutem Beispiel vormacht – ebenfalls auf das Fahrrad setzen, ist das ein gutes Zeichen.

Quelle: Polnisches Fremdenverkehrsamt

...sind diese Artikel auch interessant für Sie?

Comments
  1. Doris Chahal
  2. Jens

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*