Filmtipps: Leben in Krakau, Leben in Stettin

Boot auf der Weichsel in Krakau. Foto: Polen.pl (JE)

Das Leben in Krakau, das Leben in Stettin: Zwei Filme

(Berlin, JW) Die Zahl der Filme, die aus Polen nach Deutschland kommen oder die sich auf Deutsch mit Polen beschäftigen, steigt. Darunter sind Werke mit Breitenwirkung, aber auch kleine und feine – ebenso sympathische – Streifen. Zwei von diesen möchten wir heute kurz vorstellen. Beide gehen auf denselben Filmemacher zurück: Martin Burri, Philologe, Soziologe und Historiker aus Xanten. Wie Burri zum Filmsujet Polen kam, kann man wohl am ehesten mit dem berühmten Zufall erklären. Was er daraus gemacht hat, ganz sicher mit viel Engagement, Können und guten Ideen.

Edyta – Was ist Europa?

Burris Werk mit dem Titel ‚Edyta – Was ist Europa?‘ dokumentiert Gespräche und das Leben einer jungen Studentin namens Edyta, die ein Semester ihres Studiums im polnischen Krakau verbringt. Die Themen, die im Film behandelt werden, sind repräsentativ für viele Gedanken, die das polnisch-deutsche Verhältnis betreffen – und das Leben in Polen im Allgemeinen. Es handelt sich um einen Dokumentarfilm, der besonders für Poleninteressierte eine Empfehlung darstellt. Der Film kann für 8,80 Euro (inklusive Porto und Versand) über die E-Mail-Adresse burri@rdfilm.de bestellt werde. Der Trailer kann unter  edyta.rdfilm.de angesehen werden.

Szczecin (Stettin)

Ein weiterer Dokumentarfilm aus Burris‘ Schaffen bildet das Leben in der polnischen Hafenstadt Szczecin (Stettin) ab. Ursprünglich auch einmal als ‚Bewerbungsdokument‘ der Stadt als Kulturhauptstadt gedacht, verschafft das Werk ganz allgemein einen persönlich-sympathischen Einblick in das Leben in polnischen Städten. Die Liebe der Bewohner zu ihrer Stadt an der Ostsee wird besonders deutlich, ohne dass der Filmproduzent dafür ein bestimmtes Drehbuch gebraucht hätte. Dazu gibt es auch ein Buch. Beide Werke, Buch und Film, können für 6 Euro (Buch und DVD, inklusive Porto und Versand) bestellt werden. Die die Plattform ‚Junger Osteuropa-Experten‘ (JOE) das Vorhaben unterstützt, ist auch der Bezug über diese Institution möglich. Mehr Informationen unter www.joe-plattform.de.

...sind diese Artikel auch interessant für Sie?

No Responses

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*