Gedicht: Jung und Alt

Läufer mit Polen-Flagge in Kolobrzeg (Kolberg). Foto: Polen.pl (MH)

Männer: Mal ambulant, mal stationär behandelt.

(Salzburg, HH) Jung und Alt heißt das heutige Gedicht von Halina. Wie (fast) immer gibt es selbiges in deutschsprachiger und polnischer Fassung (unten). Wie immer stammt die Übersetzung von der Dichterin persönlich. Über die Aussage kann sich nun jeder sein eigenes Bild machen. Oder darüber diskutieren – gern auch per Kommentarfunktion.

JUNG und ALT

eine junge frau ist

FRISCH

SCHÖN

KNACKIG

trägt ROSA-brille

und träumtvon

GROSSER liebe

bildet sich

arbeitet.primär

und behandelt

ihre männer

STATIONÄR

 

eine reife frau ist

nicht mehr

FRISCH

SCHÖN

KNACKIG

trägt SCHWARZE brille

und träumt von

UNIVERSELLER liebe

bildet sich,arbeitet

rationell,kulant

und behandelt

ihre männer

AMBULANT…

/HHH,17.8.12/

 

MOWA KWIATOW

albo

KODEKS KWIATOWY

mloda kobieta jest

PIEKNA

ZWINNA

PONETNA

nosi ROZOWE okulary

i marzy o

WIELKIEJ milosci

ksztalci sie,pracuje

a , mezczyzn,na stale

do domu przyjmuje

 

dojrzala kobieta

nie jest juz tak

PIEKNA

ZWINNA

PONETNA

nosi CZARNE okulary

i marzy o

milosci UNIWERSALNEJ

ksztalci sie,nad soba

racjonalnie pracuje

a,mezczyzn,

AMBULATORYJNIE traktuje

i do domu

nie przyjmuje…

/HHH,17.8.12/

...sind diese Artikel auch interessant für Sie?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*