Großes Orchester der Weihnachtshilfe 2012

Großes Orchester der Weihnachtshilfe 2012, Plakat. Quelle: http://wosp.pl/final/biuro_prasowe

Auch 2012 wird von der WOSP wieder gesammelt.

(Berlin, JW) Wieder einmal ist es der zweite Sonntag im Januar, wie fast jedes Jahr: Der Tag, an dem das ‚Finale‘ der großen Spendensammelaktion für wohltätige Zwecke des ‚Großen Orchesters der Weihnachtshilfe‘ (Polnisch: Wielka Orkiestra Świątecznej Pomocy, WOŚP) stattfindet. Eine vergleichbar große Spendensammelaktion einer nichtstaatlichen und nichtkirchlichen Organisation in regelmäßiger Folge kennen zumindest wir aus Deutschland nicht, vergleichbar ist das Projekt vielleicht mit dem ‚Red Nose Day‘ eines Fernsehsenders in Deutschland; die meisten anderen Sammelaktionen zeigen hingegen nicht so viel Präsenz im Alltag der Menschen wie das einfach als ‚WOSP‘ bekannte ‚Große Orchester der Weihnachtshilfe‘.  Dieses Projekt zeigt eindeutig Konstanz: Es findet bereits zum 20. Mal statt.

8. Januar 2012: Sammlung für die Versorgung von Frühchen und Schwangeren mit Diabetes

Wenn es manchmal auch der erste statt der zweite Sonntag im Jahr ist, an dem gesammelt wird: Die Zahl der Beteiligten bleibt konstant hoch, das Interesse und die Hilfsbereitschaft sind riesig: Über 100.000 Menschen beteiligen sich eigentlich immer. Die genauen Zahlen für 2012 sind noch nicht bekannt, da die Anmeldephase für Volontäre noch läuft. Bekannt ist dagegen das Motto der Spendensammlung: ‚Frühchen und Schwangere mit Diabetes‘ sollen diesmal schwerpunktmäßig von den Spenden profitieren, nachdem im vergangenen Jahr für Kinderurologie und -nephrologie gesammelt wurde (wir berichteten ausführlich). Ein medizinisches Ziel der Spenden steht traditionell im Mittelpunkt, und das seit der Gründung der WOSP 1993.

Über 1.500 Sammelstellen, Berlin diesmal kleiner

1510 Sammelstellen, ‚Stäbe‘ genannt,  wird es in Polen geben, im Ausland wird in immerhin 51 Orten gesammelt. Sechs davon befinden sich in Deutschland. Das sind Darmstadt, Hamburg, Kaiserslautern, Kiel, München und Oberhausen. In Berlin hatten die Veranstalter im 2011 mit einem Diebstahl von gespendeten Kunstgegenständen zu kämpfen, so dass sich diese in diesem Jahr zu einem großen Teil nicht beteiligen. Kommentierende Webseiten schreiben, dass die Veranstalter in Berlin aufgrund der Schwierigkeiten daraus, dass sie kollektiv für das Abhandenkommen verantwortlich gemacht wurden, zunächst kein ehrenamtliches Engagement mehr zeigen möchten. Das ist schade, denn gerade die Berliner Veranstaltungen bewegten viele Menschen und erreichten beeindruckende Spendenhöhen. Die Wirkung der Berliner Kampagne ging bis hin zu verwundert klingenden Nachfragen bei uns, warum Aufkleber der Aktion auf Supermarkt-Bananen zu finden waren. Nachtrag vom 8.1.2012: Es gibt auch im Jahr 2012 eine WOSP-Aktion in Berlin, über die man unter wosp-berlin.de.vu Informationen findet. Vielen Dank für den Hinweis an Lidia. In einer Pierogarnia (Piroggen-Restaurant) in Berlin-Gesundbrunnen findet das Finale der Berliner Veranstaltung statt. Wir drücken die Daumen auch für viele Spenden in Berlin.

Kreatives Sammeln und TV-Show

Logo der WOSP-Spendenaktion in Polen. Quelle: wosp.org.pl

Logo der WOSP-Spendenaktion in Polen. Quelle: wosp.org.pl

Es wird wie in jedem Jahr kreativ gesammelt: So werden wieder die unterschiedlichsten Sachspenden entgegengenommen und versteigert. Seit 12 Jahren kooperiert das polnische Internet-Auktionsportal ‚Allegro‘ mit der Kampagne; ‚Allegro‘ hat in Polen etwa die Rolle von ‚Ebay‘ in Deutschland. In einer großen Fernsehshow werden ebenfalls Sachspenden versteigert und die eingenommenen Beträge gespendet. Auch auf der Straße wird gesammelt: Volontäre, ebenfalls ehrenamtlich, sammeln dort ebenfalls Spenden und verteilen als Dank für jede Spende den berühmten kleinen roten Aufkleber in Herzform. Dieser ist mit dem Logo der Kampagne bedruckt. Und so erklärt sich auch der Aufkleber auf den Bananen: Spender in Berlin wussten offenbar nichts Besseres damit zu tun, als diese im Supermarkt zu hinterlassen. Eben auf Bananen.

Ebenfalls schon Klassiker sind die goldenen Herzen, die versteigert werden. Und die goldenen Telefonkarten, die mit den richtigen Nummern sehr hohe Preise erzielen, wie auch diejenigen goldenen Herzen, die besonders einprägsame Seriennummern eingraviert haben.

In Warschau findet ein Volkslauf statt, der ebenfalls dem guten Zweck dient. Wie hoch die Kampagne mittlerweile aufgehängt ist und wie wichtig sie für Polen ist, zeigt sich auch an der Schirmherrschaft: Polens Präsident Komorowski hat selbige im Jahr 2012 übernommen.

Online spenden geht auch

Eine Spenden-App für Facebook ist auch in diesem Jahr wieder vorgesehen, die eine Online-Spende ermöglicht (steht auf Polnisch unter http://apps.facebook.com/wielka_orkiestra/ zur Verfügung). Per Kreditkarte kann gespendet werden, oder über den Online-Shop eingekauft und auf diese Weise gespendet werden. Wer also etwas Gutes tun möchte, findet hier die Daten:

Spendenkonto der WOSP: IBAN: PL 58124011121111001009449739 SWIFT: PKO PPLPW

Online-Shop der Kampagne mit T-Shirts, Bechern, CDs vom berühmten Haltestelle-Woodstock-Konzert und natürlich den klassischen Herzen: sklep.zlotymelon.com.pl

Zum Beispiel in Szczecin (Stettin)

Wir können hier natürlich nicht alle Veranstaltungsorte vorstellen; um aber einen Einblick in die Aktivitäten zu geben und vielleicht auch Lust auf einen Besuch im grenznahen Szczecin (Stettin) zu geben, stellen wir die dortigen Veranstaltungen am 8. Januar vor. Stettin ist übrigens von Berlin aus mit dem Zug in unter zwei Stunden zu erreichen. Insgesamt elf Stäbe sind in Stettin gemeldet, der Hauptstab befindet sich in der Galeria Galaxy – einem großen Einkaufszentrum nahe der Stadtmitte. Dort trifft man als Gäste auch Vertreter der medizinischen Akademie, die von den gesammelten Spenden die Einrichtungen für Frühchen und Schwangere anzuschaffen planen. Diese erläutern die Pläne zur Verwendung der Spendengelder.

Die Veranstaltung im Stettiner Einkaufszentrum beginnt um 12 Uhr mit einer Break-Dance-Vorführung, dann folgen verschiedene Music-Acts und auch Podiumsdiskussionen zum Thema. Unterbrochen sind diese Dinge von den Versteigerungen (Polnisch: Licytacje) Auf den Straßen der Stadt sind die Volontäre mit den Spendendosen unterwegs, die die kleinen roten Herzen für Spenden ausgeben. An den Hakenterassen können spendenfreudige Besucher einen schwimmenden Kran besichtigen; den Besuch muss man sich allerdings ersteigern. Um 20 Uhr findet das Event ‚Licht in Richtung Himmel‘ (Polnisch: Swiatelko do nieba) statt.

Es werde Licht um 20 Uhr

Ein besonderer Höhepunkt der Kampagne ist um 20 Uhr am 8.1.2012 erreicht, wenn alle möglichen Lichter und Kerzen  unter dem Motto ‚Licht in Richtung Himmel‘ entzündet werden – an allen Standorten der Aktion. Dies soll den Zusammenhalt der Menschen dokumentieren und sorgt dafür, dass sich Hunderttausende versammeln, um gemeinsam Feuerzeuge und Kerzen zu entzünden.

Übrigens: Auch zur Kampagne gehört das berühmte Festivalwochenende ‚Haltestelle Woodstock‘ (siehe etwa unser Beitrag dazu), mit dem sich die Organisatoren bei allen Unterstützern bedanken.

Weitere Informationen: (Polnisch und Englisch) www.wosp.org.pl beziehungsweise en.wosp.org.pl

...sind diese Artikel auch interessant für Sie?

Comments
  1. Jens
  2. Lidia
  3. Jens
  4. Bartek
  5. Bartek
  6. Jochen
  7. Lukas
  8. Jens
  9. Dennis
  10. Jens

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*