Musikfestival „Haltestelle Woodstock“ im August

Haltestelle Woodstock: Bildschirmfoto 2013-06-25 um 22.57.30

Einzigartig: Das Rock- Festival ‚Haltestelle Woodstock‘

(Berlin, JW) Man mag es kaum glauben, aber es gibt in Deutschland immer noch viele, die sich unter „Haltestelle Woodstock“ einen Bushalt oder ein vergangenheitsorientiertes Festival als Reminiszenz an das mystisch verklärte ursprüngliche Woodstock-Festival vorstellen. Das ändert sich mit jedem Menschen, der die einzigartige Stimmung unter den Hunderttausenden Besuchern im polnischen Grenzstädtchen Kostrzyn (Küstrin) nur ein einziges Mal erlebt hat. Was Wacken für den Norden oder „Rock am Ring“ für die Eifel ist, ist „Haltestelle Woodstock“ für die östliche Grenzregion. Zumindest, was die Bedeutung betrifft. Sonst unterscheidet sich das Festival doch auf ganz sympathische Art von anderen Großveranstaltungen: Es ist kostenlos und es ist kein Glamour-Fest. Es ist groß, es ist menschlich, es ist vielfältig und überraschend. Zur Erinnerung: Entstanden ist es als Dank-Veranstaltung an die Unterstützer von Hilfseinrichtungen. Und das macht auch das gemeinschaftliche Wesen ganz im Gegensatz zu kommerziellen Riesen-Events aus.

Woodstock ist dennoch eines der weltweit größten Musikfestivals unter freiem Himmel, teilt das polnische Fremdenverkehrsamt mit. Im Jahr 2013 findet es zum 19. Mal statt und bietet als Line-Up unter anderem Anthrax aus New York, Ugly Kid Joe, Kamil Bednarek aus Polen und die Berliner Atari Teenage Riot. Schon allein an dieser kurzen Aufzählung der vielfältigen Acts wird die Bandbreite der Musik unter dem Label „Rock“ deutlich. Auch Extravaganzen gibt es, wie das bosnisch-serbische No Smoking Orchestra, Danko Jones aus Kanada und Maria Peszek aus Polen.

Die Location ist ein ehemaliges Militärgelände am Rande Kostrzyns, welches gut per Bahn – zum Beispiel aus Berlin in rund einer Stunde – zu erreichen ist. Neben der Musik wird es Dank verschiedener Diskussionsveranstaltungen, Workshops und Vorträgen sowie mit Gesprächen auch hochrangiger Politiker und Denker nicht langweilig. Bleibt nur eine Frage: Wann? Vom 1. bis zum 3. August 2013.

Mehr deutschsprachige Informationen unter www.haltestelle-woodstock.de oder haltestellewoodstock.wordpress.com und im Forum www.przystanek-woodstock.de

...sind diese Artikel auch interessant für Sie?

Comments
  1. Lukas
  2. Jens Hansel
  3. Klaus Ahrendt

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*