Hotel-Investitionen an der polnischen Ostseeküste

Blick auf die Ostseeküste in Kolobrzeg (Kolberg). Foto: Kolberg-Café

Es entstehen weitere Hotels an der Ostseeküste

(Berlin, JW) An der polnischen Ostseeküste wird weiter investiert: Nachdem die Ostseestadt Kolobrzeg (Kolberg) vor kurzem mehrere größere neue Hotels und Appartmentkomplexe hinzubekommen hat, gibt ein dort sehr aktiver Investor nun auch im weiter westlich gelegenen Swinoujscie (Swinemünde) Gas: Dort sollen, so berichtet die Ostsee-Zeitung, schon ab Herbst 2012 zwei weitere Hotel- und Apartmenthäuser entstehen. Die Dimensionen der von der expandierenden ‚Zdrojowa Invest‘ (übersetzt etwa: Gesundheits-Investitionen) sind wiederum erwähnenswert: Insgesamt soll es sich um 700 neu entstehende Apartments der Vier- und Fünf-Sterne-Kategorie handeln, die in ein noch ausgeschriebenes Architekturkonzept mit eigener großer Seebrücke eingebunden sind. Der Name des Projekts: Baltic Park Pier. 2,5 Hektar werden nach den vorliegenden Angaben bis 2014 bebaut werden, über 200 Millionen Zloty sollen verbaut werden.

Damit ähnelt das Konzept etwa dem ‚Marine‘ oder dem ‚Sand-Hotel‘ in Kolobrzeg. Auch etwas östlich der Ostsee-Urlauberstadt entsteht, in Ustronie Morskie, ein weiteres – etwas kleineres – Projekt des Investors. Der Name: Boulevard Ustronie Morskie. Das Konzept: Luxusappartments. Weitere Bauprojekte in ganz Polen, auch in den Bergen und in Masuren, sind bereits angekündigt.

Weitere Informationen: Zdrojowa Invest

Informationen der Stadt Swinoujscie (Swinemünde): www.swinoujscie.pl

Informationen zu Kolobrzeg (Kolberg): Unter anderem unsere Seite Kolberg-Cafe oder Kolobrzeg.eu

...sind diese Artikel auch interessant für Sie?

Comments
  1. Krol Ogorek
  2. Kai
  3. Jens
  4. Jens Hansel
  5. Renke

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*