In eigener Sache: Das Redaktionstreffen 2015

Redaktionsmitglieder von Polen.pl: v.l. Christian Szymala, Katharina Lindt, Hauke Fehlberg, Foto: Polen.pl (AS).

Redaktionsmitglieder von Polen.pl: v.l. Christian Szymala, Katharina Lindt, Hauke Fehlberg, Foto: Polen.pl (AS).

(München, KL) Wenn sich die Redaktion von Polen.pl trifft, dann gibt es eine Menge zu besprechen. Schließlich sind eineinhalb Jahre vergangen, seit wir uns das letzte Mal in Berlin gesehen haben. Zwischen den Treffen arbeiten wir mittels Emails und Skypekonferenzen zusammen und sehen uns leider nicht.

Am Tag vor unserer Redaktionssitzung treffen wir uns in einem Lokal, um uns in entspannter Atmosphäre zu unterhalten und um unsere neuen Autoren auch persönlich kennen zu lernen. Zu diesem abendlichen Treffen sind unsere Leserinnen und Leser immer herzlich eingeladen. Wir lernen Euch gerne persönlich kennen und es ist für uns natürlich interessant, von Euch ein Feedback zu erhalten.

Programmieren und SEO für Anfänger

Eine Programmier-Stunde mit Konstantin.

Programmieren für Anfänger: Konstantin zeigt uns die HTML-Grundlagen, Foto: Polen.pl (AS).

Um unsere Leserschaft nicht nur mit interessanten Artikeln zu versorgen, sondern um selbst auch etwas hinter die Kulissen der virtuellen Internetwelt zu schauen, gab uns unser Redaktionskollege Konstantin eine kurze Einführung ins Programmieren einer Webseite. So haben wir mit viel Spass gelernt, eine kleine Website zu „bauen“, wobei die Krönung der Einbau des Bildes einer süssen Katze war – auf unsere erste Seite sind wir immer noch stolz 😉 Aber selbstkritisch haben wir doch erkennen müssen: das Gestalten unserer Websiten überlassen wir besser doch unserem IT-Spezialisten.

Wir folgen den interessanten Vorträgen (v.l. Karolina Koleńska, Anna Flack, Natalie Junghof, Konstantin Schubert), Foto: Polen.pl (AS).

Wir folgen den interessanten Vorträgen (v.l. Karolina Koleńska, Anna Flack, Natalie Junghof, Konstantin Schubert), Foto: Polen.pl (AS).

Nach der Programmierübung ging es weiter mit dem spannendem Unterricht für elektronische Medienkompetenz: wir haben uns mit der in der Medienbranche immer wichtiger werdenden Suchmaschinenoptimierung befasst, neudeutsch abgekürzt SEO. Damit unsere Artikel mittels Suchmaschinen von den an Polen interessierten auch gefunden werden können, sind gewisse Regeln einzuhalten. Auch damit kommen wir unserem Ziel näher, den deutsch-polnischen Dialogs zu fördern. Katharina erzählte uns daher, wie man beim Schreiben und beim Textgestalten an Suchmaschinen denken muss, damit wir für sie sichtbar sind.

Relaunch von Polen.pl

Das Hauptthema unseres Treffens war aber die Frage: Was können wir besser machen? Damit dachten wir auch darüber nach, worüber wir berichten wollen, was unsere Leser interessiert, wie wir diese Inhalte aufbereiten sollten und überhaupt, was uns an Polen.pl gefällt und was nicht (mehr) so. Wir haben den Eindruck, dass etwas Erneuerung im Layout und neue redaktionelle Ansätze Polen.pl gut tun könnten. Da uns unser Blog doch sehr ans Herz gewachsen ist, wollen wir als Team jetzt im Rahmen eines Relaunches motiviert neu durchstarten.

Während des Brainstormings im Team merkten wir bald wie weit unsere Möglichkeiten sind: Das kann von einer Verschönerung des Layouts über die Integration des Projekts Grenzenlos und einer Bewerbung um eine finanzielle Förderung, bis hin zur technischen Überarbeitung der Webseite gehen. Lasst Euch von unseren Ideen überraschen!

Schreibt mit bei Polen.pl!

Die Redaktion von Polen.pl versammelt, Foto: Polen.pl (AS)

Die Redaktion von Polen.pl versammelt, Foto: Polen.pl (AS)

Da wir alle in unserer Freizeit bei polen.pl aktiv sind, kann es schon mal vorkommen, dass wir nur wenig Zeit haben, Artikel zu schreiben. Deshalb sei auch hier nochmals gesagt: Wir freuen uns sehr über gelegendliche Gastbeiträge. Hast Du ein Thema, das wohl auch andere interessiert, dann nimm mit uns Kontakt auf. Ist Dein schriftliches Deutsch nicht so gut? Kein Problem – Beiträge können gerne auch auf Polnisch sein, wir übersetzen sie dann auf Deutsch.

Und: wir suchen immer neue Mitglieder in unserer Redaktion, die Spass am Artikel schreiben haben und etwas praktisch für die Verständigung zwischen Deutschen und  Polen tun wollen.

Ganz besonders wichtig ist uns das Feedback unserer Leserinnen und Leser: Was denkt Ihr über Polen.pl? Für konstruktive Kritik und Anregungen sind wir immer dankbar!

...sind diese Artikel auch interessant für Sie?

Comments
  1. Florian

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*