Internationales Business deutsch-polnisch studieren

Innenstadt von Warschau. Foto: Polen.pl (BD)

In Warschau und Mannheim studieren: Hier die pulsierende Warschauer City

(Berlin, JW) Ein neuer Studiengang in Baden-Württemberg beschäftigt sich mit ‚Internationalem Business‘ im deutsch-polnischen Kontext. Die Duale Hochschule Mannheim und die Kozminski-Universität in Warschau treten im Oktober mit dem neuen Bachelor-Ausbildungsangebot auf den Plan.

Ziel des Studiums ist die Befähigung im Bereich Wirtschaft und interkultureller Kompetenz. Der Charakter der Hochschule ist praxisorientiert, so dass auch Anwendungsorientierung in Praktika und konkreten Planspielen vorgesehen ist.

Binational studieren

Das Studium findet mit jeweils drei Fachsemestern in Warschau und Mannheim statt. Die Praxisphasen können sowohl in Polen als auch in Deutschland sein, je nach Bedarf des praxisgebenden Unternehmens. Ziel ist, sowohl für betriebswirtschaftliche wie auch für Führungsaufgaben im globalen und multinationalen Kontext auszubilden. Dabei wird naturgemäß durch die Anlage des Studienkonzeptes der deutsch-polnische Aspekt einen hohen Stellenwert haben. Schwerpunkt des Studiums bildet die klassische Betriebswirtschaftslehre unter anderem mit Managementthemen, aber auch die internationale Wirtschaft steht im Fokus. Spanisch ist ein Pflichtfach, Polnisch kann gewählt werden. Als Profilfächer stehen interkulturelle Themen, Management in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) oder kulturelle Konzepte zur Auswahl. Klassiker der Grundlagen – etwa Volkswirtschaftslehre oder Statistik – sind natürlich auch dabei.

Interesse an wirtschaftlichen und kaufmännischen Themen, ein gutes Englisch und Engagement sind Voraussetzungen für die Bewerbung um einen Studienplatz. Auch Abitur oder Fachhochschulreife mit nachgewiesener Eignung sind Voraussetzungen, ebenso ein abgeschlossener Ausbildungsvertrag mit einem Partnerunternehmen. Bei letzterem, davon lässt sich ausgehen, wird die Hochschule auch beraten.

Wer also einen Studienplatz im Bereich der Ökonomie sucht, praxisorientiert lernen möchte und Interesse an Polen hat, sollte sich das Ganze einmal näher ansehen. Der Abschluss umfasst einen Bachelor of Arts (BA) und einen Bachelor of Business Administration (BBA); wie immer gilt bei solchen Studiengängen: Ob es Spaß macht und Erfolg bringt, hängt stark an den Professoren und Dozenten. Das Programm jedenfalls macht einen guten Eindruck. Schön ist auf jeden Fall, dass es nun einen weiteren Bachelor-Studiengang, zumal im Süden der Bundesrepublik, gibt, der einen Partnerstandort hochkäratigen Kalibers in Polen gefunden hat.

Informationen finden sich unter www.dhbw-mannheim.de beziehungsweise www.ib.dhbw-mannheim.de

 

...sind diese Artikel auch interessant für Sie?

Comments
  1. Bartek

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*