Ist Polen bereit für die EM 2012?

Stadion Narodowy in Warschau, Mai 2011. Photo: Polen.pl (BD)

Stadion Narodowy in Warschau, Mai 2011. Photo: Polen.pl (BD)

(Warschau, BD) Eine Frage stellt man sich in Polen regelmäßig: Wird Polen bereit sein, in 2012 die besten Fussballmanschaften Europas zu beherbergen? Wie Polen.pl bereits berichtete, werden bei der ‚offiziellen Antwort‘ auf die Frage mehrere Punkte untersucht: Unter anderem stehen die Qualitäten der Spielstätten sowie die Transport- und Hotelinfrastruktur auf den ersten Plätzen bei den Analysen.

Es gibt, so viel sei zusammengefasst, helle und dunkle Stellen bei der Betrachtung der aktuellen Vorbereitung auf das große und für Polen wichtige Event im kommenden Jahr.

Stadien kommen gut vorwärts

Die Vorbereitungen sind vor allem bei dem Bau entsprechender Fussballarenas weit vorangeschritten. So wird etwa am neuen Objekt in Wroclaw bereits die Beleuchtung getestet, was darauf hindeutet, dass man hier beinahe fertig ist.

Auch bei der Verkehrsanbindung sind kleine Erfolge zu melden: Die Autobahn von Deutschland nach Wroclaw (Breslau) und Krakau ist schon lange fertig, auch eine Autobahn-Durchfahrt von Berlin über Poznan (Posen) nach Warschau soll rechtzeitig vor dem EM-Beginn in 2012 möglich sein.

Sicherheitsprobleme

Leider scheint man in anderen Punkten noch Schwierigkeiten zu haben: Unter anderem gibt es Kritik an der Sicherheitsorganisation der  Veranstaltungen. Keine anderen Schlüsse lassen sich aus dem Verlauf der Finalbegegnung im Pokalspiel in Bydgoszcz am 3. Mai ziehen.

Bei dem Spiel der Manschaften aus Warschau (Legia Warszawa) und Posen (Lech Poznan) ist zu schweren Ausschreitungen der Fussball-Hooligans beider Clubs gekommen. Wie das gutbesuchte Sportportal sport.pl berichtete, soll es zu mehreren Gewaltakten gekommen sein. Nur d der Einsatz der Polizei unter Verwendung von Gummigeschossen und eines Wasserwerfers soll Blutvergießen verhindert haben. Schwer beschädigt wurden die Tribünen am Stadion des lokalen Sportclubs Zawisza.

Die immer wiederkehrende Diskussion, wie man solche unnötige Gewalt und Beschädigungen in Zukunft verhindert, wird damit von Neuem beginnen. Keine Frage: Auch etliche Politiker werden schnelle Lösungen anbieten; die Wahl zum polnischen Parlament Sejm findet ja bereits im Herbst 2011 statt. Nicht, dass zu erwarten stünde, dass auf politischer Ebene wirklich neue Lösungsvorschläge präsentiert würden: Vielmehr erstaunt die offensichtliche Machtlosigkeit der Politik und das populistische Ausnutzen von Ausschreitungen wie am 3. Mai.

...sind diese Artikel auch interessant für Sie?

  • ...leider gibt es hierzu keine verwandten Themen.
Comments
  1. Anna
  2. Jochen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*