Co się dzieje? Deutsch-polnische Termine

Lade Veranstaltungen
Suche Veranstaltungen

Verstaltungsansicht Navigation

Anstehende Veranstaltungen

Veranstaltungen Listen Navigation

September 2017

IHK-Veranstaltung Fachforum Berufsanerkennung und Existenzgründung für Personen aus Mittel-Osteuropa

September 27 @ 17:00 - 19:00
IHK Akademie, Orleanstr. 10 - 12
München,
+ Google Karte

Sie sind Neuzuwanderer/-in aus einem mittel-osteuropäischen Staat oder leben bereits seit längerer Zeit in Deutschland? Informieren Sie sich, wie Sie im deutschen Arbeitsmarkt Fuß fassen können.

Erfahre mehr »

Vom Recht auf Achtung und Respekt – Eine Erinnerung an Janusz Korczak, ein Vorbild für Kinder und Erwachsene

September 27 @ 19:00 - 21:00
Das Offene Haus Darmstadt, Rheinstr. 31
Darmstadt,
+ Google Karte

Janusz Korczak war ein polnischer Arzt, Kinderbuchautor und bedeutender Pädagoge. 75 Jahre nach seinem Tod im Vernichtungslager Treblinka soll an seine Person und seiner "fröhlichen Pädagogik" der Achtung des Respekts gegenüber Kindern und Erwachsenen erinnert werden.

Erfahre mehr »

„Żydokomuna“

September 27 @ 20:00 - 22:00
Kino City 46, Birkenstr. 1
Bremen,
+ Google Karte

Seit dem Ersten Weltkrieg ist die "Żydokomuna", der Judäakommunismus, einer der wichtigsten Mythen des polnischen Antisemitismus. Bis heute ist in Polen die Auffassung immer noch verbreitet, Juden hätten nach 1945 in Polen das kommunistische System eingeführt und dieses gegen den Willen der Polen an der Macht gehalten. Dahinter steht auch eine bis heute lebendige Tradition des polnischen Antisemitismus, der zugleich seine Aufarbeitung behindert.

Erfahre mehr »

Erinnerung und Wahrheit in der Geschichtserzählung über die Verbrechen des NS-Regimes

September 28 @ 19:00 - 21:00
Polnisches Institut Wien Wien, Österreich + Google Karte

Fehlerhafte Gedächtnis-Codes sind eine Art historischer Narration, die zur Verfestigung eines falschen Bildes geschichtlicher Ereignisse beiträgt. Beispiele für falsche Begriffe, die mit den Orten der Verfolgung und Tötung von Juden durch das nationalsozialistische Deutschland auf besetzten polnischen Gebieten zusammenhängen, sind u. a. „polnische Konzentrationslager“ oder „polnische Todeslager“.

Erfahre mehr »

Sputnik Photos: Lost Territories (LTA 5). Fotoausstellung

September 28 @ 19:00 - 21:00
Fotohof, Inge-Morath-Platz 1–3
Salzburg, Österreich
+ Google Karte

Die Ausstellung Lost Territories Archive (LTA) präsentiert die Arbeit des internationalen Fotografenkollektivs Sputnik Photos, das in einem Zeitraum von acht Jahren (2008–2018) das Leben, die Landschaft und die politischen und soziokulturellen Aspekte ehemaliger Sowjetrepubliken erforscht und dokumentiert. Aus mehreren Tausend Fotos und Dokumentarfilmen ist ein faszinierendes Projekt entstanden, das nun in der Galerie Fotohof in Salzburg präsentiert wird.

Erfahre mehr »

Sońka

September 28 @ 19:00 - 21:00
Polnisches Institut Leipzig

Die uralte Bäuerin Sońka lebt in einem winzigen Dorf im polnisch-weißrussischen Grenzgebiet. Irgendwann im Heute strandet Igor, ein Theaterregisseur aus Warschau, mit einer Autopanne in ihrer Kate. Sońka gibt ihm ein Glas Milch und beginnt zu erzählen – die Geschichte der Bäuerin, die als junges Mädchen eine stürmische Liebesbeziehung zu einem SS-Offizier hatte, die nach einem Jahr in einer Tragödie endete. Bei aller Ergriffenheit wittert Igor eine spannende Story und beschließt, aus Sońkas Bericht ein Theaterstück zu machen. Der Roman…

Erfahre mehr »

Workshop ‚Poland and the European Union in 2035‘, 29-30.9.17, Berlin

September 29 - September 30
Europäische Akademie Berlin, Bismarckallee 46/48
14193 Berlin,
+ Google Karte

Das Ziel des Workshops ist es die aktuellen und zukünftigen Herausforderung an Polen und die Europäische Union gemeinsam herauszuarbeiten und zu diskutieren. Die Ergebnisse der interdisziplinären Debatte werden in einem Szenario Paper zusammengeführt, welches im Nachgang des Experten-Workshops veröffentlicht wird.

Erfahre mehr »
Oktober 2017

MitOst-Festival 2017

Oktober 4 - Oktober 8

Das Internationale MitOst-Festival ist ein Treffpunkt für alle, die sich für den kulturellen und zivilgesellschaftlichen Austausch in Europa und seinen Nachbarregionen interessieren. Hier kommen Denker und Aktivisten, Künstler und Politiker, Jung und Alt zusammen. Ein vielfältiges Programm mit rund 80 Veranstaltungen bietet Raum für Vernetzung, Fortbildung, Nachdenken und Inspiration. Seine Prämiere feierte das MitOst-Festival 2003 im ungarischen Pécs. Seitdem wandert es durch Europa und wird jedes Jahr in einer anderen Stadt ausgerichtet. Wir freuen uns, in diesem Jahr in den Grenzstädten Frankfurt (Oder) und Słubice zu Gast zu sein.

Erfahre mehr »

«Du bist so Deutsch!» Lesung mit Agnieszka Kowaluk

Oktober 13 @ 19:30 - 21:30
Krakauer Haus Nürnberg, + Google Karte
€5 - €6

Wer lange im Ausland lebt, wird seiner Heimat fremd. Wo gehört er hin? Oder: Wird etwas Neues, Eigenständiges daraus, wenn verschiedene Kulturen auf einen abfärben?

Erfahre mehr »
November 2017

„Demokratie und Partizipation im deutsch-polnischen Austausch“ – ein Methodenseminar auf Grundlage des Demokratieprogramms „Betzavta/Miteinander“

November 24 - November 27
Gustav Stresemann Institut in Nds. e.V., Klosterweg 4
Bad Bevensen,
+ Google Karte

Das Gustav Stresemann Institut in Niedersachsen e.V. veranstaltet vom 24. bis 27. November 2017 ein Seminar für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren des Jugendaustausches in Bad Bevensen (bei Hamburg). Thema Was heißt demokratischer Jugend- bzw. Schüleraustausch? Welche Möglichkeiten gibt es für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren sowie Teilnehmende, Austauschprojekte demokratisch und partizipativ zu gestalten? Und was hat solch eine Herangehensweise mit Demokratie und politischem System zu tun? Nach Antworten auf diese und andere Fragen wird gemeinsam mit Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aus Deutschland und Polen…

Erfahre mehr »
Dezember 2017

Die Partei hat immer recht! Anspruch, Wirklichkeit und Aufarbeitung der kommunistischen Parteien in der Deutschen Demokratischen Republik und der Volksrepublik Polen ab 1970

Dezember 8 - Dezember 9
Deutsches Polen-Institut Residenzschloss

Vom 8. bis zum 9. Dezember 2017 veranstaltet das Deutsche Polen-Institut in Darmstadt einen wissenschaftlichen Workshop, der sich den Erfahrungen in den letzten zwei Dekaden der kommunistischen Herrschaft in Deutschland und Polen widmet und die kommunistischen Parteien in den Mittelpunkt stellt: die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands (SED) und die Polnische Vereinigte Arbeiterpartei (PVAP). Galten die frühen 1970er Jahre in der DDR und in Polen als Zeit von Stabilität, so waren die 1980er Jahre eine Dekade des politischen und wirtschaftlichen Niedergangs. Doch was bedeuteten diese Zuschreibungen konkret aus einer Innensicht der kommunistischen Parteien sowie in ihrem gesellschaftlichen Kontext?

Erfahre mehr »
+ Veranstaltungen exportieren