Laufen in Polen 2016: Vom Volkslauf bis zum Marathon

Laufwettbewerbe stoßen auf immer größeres Echo in Polen: Hier 2013 in Kolobrzeg (Kolberg). Foto: Polen.pl (MH)(Berlin, JW, 10.5.2016-Update) Schon fast Tradition hat unsere Zusammenstellung von Laufveranstaltungen in Polen. Lust auf’s Laufen in Polen machen, das ist das Ziel: In den vergangenen Jahren haben wir bei verschiedenen Wettbewerben immer wieder Läufer getroffen, die durch unsere Artikel auf die Laufevents aufmerksam geworden sind – das motiviert natürlich, diese Serie fortzusetzen. Auch die Interessengemeinschaft der Stadtläufe in Deutschland, German Road Races, berichtet regelmäßig über unsere Lauftipps für Polen.

Wer jetzt noch nicht motiviert ist, hat wohl für’s Joggen eher wenig übrig und darf das Weiterlesen hier beenden. Für alle Anderen gilt: Lauf auswählen und Teilnahme reservieren, Laufschuhe schnüren, trainieren und Spaß haben! Hinweis: Die Termine sind monatsweise von Dezember bis Januar sortiert. Update 5/2016 am 10.5.2016, nun mit Einträgen für ganz 2016, soweit Termine bereit feststehen

 

Laufen im Dezember 2016

03.12.2016, Posen (Poznan), 4,3 oder 10 Kilometer: Ein Nikolauslauf, der sich perfekt für eine Erkundung des schönen Posens eignet. Der Lauf findet im Grünen am Wasser statt. 30-60 PLN kostet die Startgebühr (8 bis 16 Euro etwa).   www.biegmikolajkowypoznan.pl

 

10.12.2016, Złotoryja-Zamek Grodziec, 13 Kilometer Crosslauf: Rund um die Burg Grodziec findet der Winter-Crosslauf „Vulkanlauf“ statt. Für 90 bis 140 PLN erhält man die Teilnahme an einem Lauf, der vor allem auf unbefestigten Wegen, durch Schlamm und beim Quälen durch den Burggraben für schmutzige Laufsachen sorgen wird. Das Ganze bei nicht gerade sommerlichen Temperaturen. Für Abgehärtete. biegwulkanow.pl

 

17.12.2016, Krakau (Kraków), 10 Kilometer: Ein Winter-Stadtlauf in einer der wohl schönsten Städte Europas, das ist der Krakowski Bieg Świetlików, der Glühwürmchenlauf. Wie der Name bereits sagt, geht es am Abend auf die 10-Kilometer-Distanz, und zwar direkt an der Weichsel entlang. Perfekt für einen vorweihnachtlichen Besuch mit Shopping und Entspannung vor dem Fest. krakowskibiegswietlikow.pl

 

Laufen im November 2016

11.11.2016, Unabhängigkeitstags-Läufe (meist 11 Kilometer): Es gibt wohl fast keine Region, in der am 11.11. nicht mindestens ein Lauf (meist 11,11 Kilometer) zum Unabhängigkeitstag stattfindet. Egal wo man dann gerade ist, der nächste Lauf ist nicht weit. So gibt es (nur auszugsweise) Läufe in Breslau, Bialystok, Posen, Gdingen, Kolberg…

 

19.11.2016, Srebrna Góra (Silberberg), 12, 21 oder 42 Kilometer: Der Silver-Run bietet naturnahe Strecken über 12, 21 oder 42 Kilometer. In jedem Fall reißt man einige Höhenmeter, begleitet durch naturnahen Laufgenuss. 35 bis 130 PLN kostet die Anmeldung je nach Distanz. Übrigens liegt das niederschlesische Silberberg nahe der Grenze und ist gut erreichbar (per PKW).  www.silver-run.pl

 

26.11.2016, Lubliniec, Marathon: Die 25.000-Einwohner-Kleinstadt in Schlesien namens Lubliniec ist in Deutschland nicht vielen bekannt. Daher ist es vielleicht eine gute Idee, sich einmal einer kleineren Stadt in Polen zu nähern. Für Marathonis bietet sich der November an, um Lubliniec, die frühere protestantische Enklave im katholischen Schleisen mit seinen vier Flüssen, kennenzulernen. Es ist ein bewusst kleiner Lauf, der Maraton Komandosa, der mit dem Rucksack gelaufen wird. Neugierig geworden? Mehr gibt es auf Polnisch hier zu lesen: wkbmeta.pl/mk

 

Laufen im Oktober 2016

02.10.2016, Katowice (Kattowitz), Marathon: Katowice – wo liegt das noch gleich? Richtig, im Süden ungefähr mittig in Polen. Dort startet der PKO Silesia Marathon, der unbedingt einen Besuch wert ist – bei der Gelegenheit kann man Katowice (lohnt sich!) auch kennenlernen. Die Strecke führt nämlich durch die Stadt. 50 bis 150 PLN kostet die gut angelegte Startgebühr, mehr Infos dazu unter silesiamarathon.pl.

 

09.10.2016, Posen (Poznan), Marathon: Einer der besuchenswerten Marathons im westlichen Polen, obwohl er „erst“ zum 16. Mal stattfindet. Die Internetseite wird auch auf Englisch angeboten. Mehr Informationen zum Posen-Marathon: marathon.poznan.pl

 

09.10.2016, Świeradów-Zdrój, 2,5 / 10 oder 21,097 Kilometer: Verschiedene Distanzen sind ein Charakteristikum der „Superlauf“ (Superbieg)-Serie, die an mehreren Standorten stattfindet. Am 9.10. ist Bad Flinsberg (Świeradów-Zdrój) Austragungsort der Läufe. In herrlicher Atmosphäre, umgeben von Natur und Bädercharme. Die Website wird auch auf Deutsch übersetzt angeboten. superbieg.pl

 

16.10.2016, Danzig (Gdańsk) Halbmarathon: Der Amber-Expo-Halbmarathon durch die beliebte Ostseestadt mit ihren pittoresken Altstadtgassen findet am 16. Oktober statt. Um 9 Uhr geht es auf die Strecke vom Stadion aus. 70-200 PLN kostet der Start, den man prima mit einem schönen Herbsturlaub kombinieren kann. polmaratongdansk.pl

 

23.10.2016, Toruń (Thorn) Marathon oder 10 Kilometer: Fast jeder verliebt sich schon beim ersten Besuch in die schöne Weichsel-Hansestadt Toruń, die gleichzeitig auch Lebkuchen- und Kopernikusstadt ist. Im Oktober ist sie auch Marathon-Metropole, dann findet der Torun-Marathon statt. Für 40 bis 150 PLN (10 bis 38 Euro) erkauft man sich einen Startplatz für den Lauf, der um 9 Uhr startet. Der 10-Kilometer-Lauf ist natürlich günstiger. Hier gibt es mehr Informationen: torunmarathon.pl

 

Laufen im September 2016

04.09.2016, Marienburg (Malbork), Ironman und halber Ironman 113 Kilometer/226 Kilometer: Ein touristisches Muss für alle Triathleten, die die Gegend um die Marienburg noch nicht kennen. Beim Schlosstriathlon kommt man per Rad, im Wasser und laufend auf die entsprechenden Kilometerzahlen. 400 bis 900 PLN bzw. für die halbe Distanz 300 bis 800 PLN kostet der Start. Ab zum Castle-Triathlon: castletriathlon.com

 

04.09.2016, Iława, Halbmarathon: Der masurische Seeort am großen Jeziorak gibt nicht nur für einen schönen Urlaub viel her, sondern bietet auch Anfang September einen Halbmarathon. Die Internetseite gibt es leider nur auf Polnisch: maraton-ilawa.pl

 

10.09.2016, Breslau (Wrocław), 10 Kilometer: 10 Kilometer durch Breslau, das ist die Distanz des „Bieg IT“. Für 30 bis 50 PLN Startgebühr kann man in der schönen schlesischen Stadt, die in diesem Jahr auch Kulturhauptstadt ist, einen Stadtlauf mitmachen. Die Route steht noch nicht genau fest. Mehr auf der polnischen Website: biegit.pl

 

11.09.2016, Zielona Gora (Grünberg), Halbmarathon: 45 bis 80 PLN, also gute 10 Euro bis 20 Euro, kostet die Teilnahme an diesem Lauf in der bekannten und gar nicht mal so kleinen Stadt Zielona Gora. So lässt sich die schlesische Stadt einmal beim Laufen kennenlernen. www.polmaratonzielonogorski.pl

 

11.09.2016, Breslau (Wroclaw), Marathon: Die Kulturhauptstadt 2016 lädt nicht nur zu Kunst, Kultur, Party und Sightseeing, sondern auch zum Marathon. Wie es schon Tradition ist, sind bei diesem Lauf auch viele Teilnehmer aus Deutschland dabei. Sie auch? Die Anmeldegebühr beträgt 80 bis 170 PLN (20 bis 43 Euro etwa). Dieser Marathon ist immerhin schon zum 34. Mal auf den Beinen. Also sollte man spätestens jetzt dabei sein, wenn in Breslau auch noch so viel los ist: wroclawmaraton.pl

 

25.09.2016, Wielieczka (bei Krakau), Halbmarathon: Wer in Krakau war, hat sich meistens auch das Salzbergwerk in Wielieczka angesehen. An diesem Ort findet dieser Halbmarathon statt. Die Informationen zu diesem mit Sightseeing kombinierbarem „Halben“ sind auf maratonwielicki.pl zu finden.

 

25.09.2016, Warschau (Warszawa), Marathon: Distanz und Termin sind identisch zum Berlin-Marathon – aber der Ort ist ein anderer. Die polnische Hauptstadt mausert sich immer mehr zur Marathon-Alternative für alle, die in Berlin keinen Startplatz bekamen, oder mal was anderes laufen wollen. Und es lohnt sich: Mit dem 38. PZU-Warschau-Marathon kann man sich auf einen gut organisierten großen Stadtmarathon freuen, der die 7.000-Teilnehmer-Marke bereits geknackt hat. Eine sehr schnelle Strecke ermöglicht gute Zeiten, der Einlauf im Stadion ist spektakulär. 60-70 Euro sind für diese Veranstaltung nicht zu viel. Mehr Informationen auch auf Deutsch: pzumaratonwarszawski.com

 

Laufen im August 2016

06.08.2016 bis 07.08.2016, Szczecinek, Marathon: Gar nicht weit von Stettin (Szczecin), am Weg an die Ostsee-Urlaubsorte Polens, liegt das hübsche Szczecinek. Dort findet ein Marathon um den örtlichen See statt. Bestens erreichbar (per PKW). Am Samstag findet das Rahmenprogramm mit Nordic Walking und Kinderlauf statt, am Sonntag geht es um 9 Uhr auf die 42,195 Kilometer. Die weiteren Infos gibt es hier: rozbiegany.szczecinek.pl

 

13.08.2016 bis 14.08.2016, Zakopane, 48 / 10 Kilometer Bergtrail: Laufen in der Tatra – ein Traum für Naturfans und ambitionierte Läufer. Beim Tatra-Lauffestival kostet die Teilnahme auf den 10 Kilometern 50 bis 70 PLN (13 bis 18 Euro), die lange Distanz schlägt mit 150 bis 190 PLN (38-48 Euro) zu Buche. Zur Event-Website: www.tatrafestbieg.pl

 

15.08.2016, Danzig (Gdansk), Marathon: Der Solidarnosc-Marathon am Geburtsort der Solidarnosc. Gdynia, Sopot und Gdansk (also Gdingen, Zoppot und Danzig) werden belaufen. Klar, dass bei einem solchen Lauf auch internationales Publikum erwünscht ist; die wichtigsten Infos gibt es auch auf Englisch online. Toll ist der Einlauf auf dem Langen Markt in der Altstadt von Danzig – ein einmaliges Erlebnis. 70 bis 150 PLN beträgt die Anmeldegebühr. Vergünstigte Läuferkonditionen in Hotels werden angeboten. Also warum mit der Anmeldung warten? www.maratongdansk.home.pl

 

21.08.2016, Dobiegniew (am Schloss Mierzęcin), Marathon oder Halbmarathon – oder 6 Kilometer: Im Lebuser Land, ganz nahe der deutsch-polnischen Grenze und von Berlin aus fast ein Katzensprung, findet sich neben traumhaften Seenlandschaften auch immer wieder mal schöne Laufevents. So auch dieser. 70 bis 130 PLN kostet die Teilnahme für diesen Lauf zwischen Wäldern und Seen. Mehr Angaben dazu auf Polnisch unter www.maratonmierzecin.com

 

28.08.2016, Warschau (Warszawa), Halbmarathon: Wer die Internetseite dieses BMW Polmaraton Praski aufruft, dürfte sich wundern: Die Internetseite sieht fast genau so aus, wie die zum Beispiel des Berliner Marathons oder anderer vom Autohersteller gesponserten Läufe. Nur auf Polnisch, umschaltbar auf Englisch. Nicht nur deshalb dürfte man sich gut zurechtfinden, sondern auch beim Laufen. Die Strecke führt fast parallel zur Weichsel. Pacemaker von 1:20 bis 2:00 Stunden sind im Einsatz. 80 bis 120 PLN (20 bis 30 Euro) kostet das umfangreiche Starterpaket. Ideal für Polen-Einsteiger, die die Hauptstadt auch laufend erkunden wollen: www.bmwpolmaratonpraski.pl

 

28.08.2016, Olsztyn (Allenstein), 10 Kilometer: Urlaub in Masuren, ein Zehner in Olsztyn – das wäre doch was. Die Stadt ist hübsch, das ist bekannt. Da lohnt sich ein sympatischer Stadtlauf, der übersetzt mit „Allenstein läuft“ benannt ist. Viel Gelegenheit für viele Kontakte also. Mit 20 bis 50 PLN als Startgebühr ist man dabei. Übrigens gibt es noch weitere Termine. olsztynbiega.pl

 

Laufen im Juli 2016

02.07.2016 bis 03.07.2016, Szklarska Poręba, 46,7 oder 21-Kilometer-Ultra-Bergtrail: Der PZU Marathon Karkonoski ist ein traumhafter Ultralauf in grüner und bergiger Natur. Auch über Stock und Stein geht es mal, wenn man mit den 500 anderen Teilnehmern (maximal je Lauf) unterwegs ist. Am Samstag wird die lange, am Sonntag die kurze Strecke gelaufen. Zwischen 100 und und 280 PLN (25-70 Euro) kostet die Anmeldung – und die ist unter www.maratonkarkonoski.pl möglich.

10.07.2016, Miłków k.Karpacza, 10 Kilometer oder Halbmarathon: Das südwestliche Polen hat landschaftlich viel zu bieten und ist von Deutschland aus – mit dem Auto – schnell erreichbar. Bei Karpacz (Krummhübel) findet ein Lauf zum ersten Mal statt; daher sind wir gespannt, wie er ankommt. Ausprobieren! Zwischen 35 und 80 PLN (knapp 10 bis 20 Euro) kostet die Teilnahme, mehr Infos unter dostartu.pl/i-gorski-bieg-milkow-v152.pl.html

10.07.2016, Olsztyn (Allenstein) in Masuren, 5 oder 10 Kilometer oder Halbmarathon: Im schönen Allenstein geht es auf 5 oder 10 Kilometer – oder auf die Halbmarathon-Distanz. Gelaufen wird im Grünen, am See. Schon zwischen 10 und 25 PLN (2,50 Euro bis 6,50 Euro etwa) ist man dabei. Ideal in Kombination mit einem Masurenurlaub. Hier gibt es die Infos zum Allensteinlauf: olsztynbiega.pl

 

16.07.2016, Szklarska Poręba, Halbmarathon: Auch ein klassischer „Halber“ ist im Isergebirge im Juli im Angebot. Der Berglauf PKO Półmaraton Wielka Pętla Izerska findet zum vierten Mal statt und ermöglicht die Teilnahme bei Startgebühren zwischen 55 und 90 PLN. Ideal, wenn man einen schönen Wander- und Natururlaub mit einem sportlichen Höhepunkt für den Sommer 2016 plant. Jetzt aber los: wielkapetlaizerska.pl

 

21-24.07.2016, Lądek Zdrój, Niederschlesisches Lauffestival der sieben Berge, 10, 21, 43, 65, 110, 130, 240 Kilometer: Richtig zur Sache geht es an vier Tagen im sonst so kurhaft-beschaulichen Lądek Zdrój im Südwesten Polens. Man kommt aus Deutschland schnell in diese hübsche Landschaft und hat dann vor Ort die Qual der Wahl: Begibt man sich auf sparsame 10 Kilometer, die bei der Streckenbeschaffenheit schon hart sein können, oder startet man auf 21, 43, 65, 110, 130 oder sogar 240 Kilometer Laufstrecke? Höhenmeter gibt es immer, so viel ist klar. Gute Stimmung auch. Und das Schöne: Nach dem Lauf kann man in dieser Gegend in schönen Hotels gut entspannen. Je nach Strecke werden 50 bis 450 PLN für die Teilnahme berechnet, was für die gebotene Leistung absolut angemessen ist. Die Internetseite des tollen Events gibt es auch z.B. auf Englisch unter dfbg.pl

 

24.07.2016, Wadowice-Jaroszowice, Halbmarathon: In den kleinen Beskiden, zwischen Krakau und Bielsko, startet dieser Berg-Halbmarathon mitten in der Natur. Eher überschaubar auf netter Strecke. Übrigens wurde in Wadowice der spätere Papst Johannes Paul II geboren – es gibt also auch Sehenswürdigkeiten neben der herrlichen Natur. Der Lauf ist familiär, einfach anmelden und mitmachen. Unter: gorski.biegwadowicki.pl

 

30.07.2016, Danzig / Dreistadt (Gdansk / Trojmiasto), 65 Kilometer-Ultralauf: Ein langer Lauf in der Dreistadt an der Ostsee, mit einem Limit von 12 Stunden. Gemessen wird nach 22, 41, 51 und 65 Kilometern. Für 100 bis 150 PLN ist man dabei. Zu den weiteren Angaben: tutrail.pl

 

Laufen im Juni 2016

04.06.2016, Lublin, Halbmarathon: Wer nicht zum Lublin-Marathon am 8. Mai kann oder will, für den gibt es knapp einen Monat später den Lublin-Halbmarathon. Versprochen: Die Stadt ist genau so sehenswert wie zum Marathon, die Strecke allerdings ist ganz anders. Man läuft „one way“ vom Flughafen in die Stadt. 21,0975 Kilometer geht es dabei durch eher städtische Gefilde. 40 bis 90 PLN (10-23 Euro ungefähr) macht die Startgebühr. Der Titel des Laufs: Solidarnosc-Marathon. Mehr dazu lesen: www.pkopolmaratonsolidarnosci.pl

 

04.06.2016, Warschau (Warszawa), 5 oder 10 Kilometer: Ein Stadtlauf mit 5 oder 10 Kilometern steht in Warschau auf dem Programm. Ideal für einen Trip in die sehenswerte polnische Hauptstadt. 49 (5 Kilometer) bzw. 65 PLN (10 Kilometer) kostet die Teilnahme. Gelaufen wird in Runden. Mehr Informationen nur auf Polnisch: www.bieg-wdziecznosci.pl

 

04.06.2016, Gałkowo in Masuren, Marathon oder 10 Kilometer: Der Masuren-Marathon ist sicher einer der Läufe in der schönsten Naturlandschaft, die man sich vorstellen kann. Dort, wo man einen einzigartigen und unvergesslichen Urlaub zwischen dem hohen masurischen Himmel und sattgrünen Wiesen, Flüssen und Seen verbringen kann, findet dieser Marathon oder 10-Kilometer-Lauf statt. Eigentlich ein Muss, oder? Mit 70-150 PLN (18-38 Euro) (10 Kilometer: 50-100 PLN) ist die Teilnahme günstig. Es geht mitten durch die herrliche Natur. Also gleich anmelden und den Masuren-Urlaub planen: www.maratonmazury.pl

 

12.06.2016, Augustow, Triathlon 25,75 Kilometer oder 51,5 Kilometer: Ein naturnaher Triathlon mit Startgebühren zwischen 100 und 360 PLN – mitten in Masuren im Nordosten von Polen. Der Triathlon gehört zu einer Serie mehrere solcher Events im östlichen Teil des Landes. Informieren: triathlonseries.pl/triathlon-augustow/

 

18.06.2016, Breslau (Wroclaw), Halbmarathon in der Nacht: Kulturhauptstadt und Nachhalbmarathonstadt – wenn das nicht einen Besuch wert ist! Der Start liegt bei 60-100 PLN (15-25 Euro), das sollte also keine Hürde darstellen. Was Breslau 2016 als Kulturhauptstadt sonst so zu bieten hat, kann man in unserem Beitrag dazu nachlesen – es lohnt sich. Also gleich zur Anmeldung (leider nur Polnisch): pol.wroclawmaraton.pl

 

25.06.2016, Ciechanów, 5 und 10 Kilometer, Halbmarathon: Die 45.000-Einwohner-Stadt Ciechanów kennt in Deutschland fast niemand: Sie liegt rund 100 Kilometer nördlich von Warschau. Ein bisschen exotisch vielleicht, aber es wird hier ein schöner Lauf über 5, 10 oder 21,097 Kilometer angeboten. Für geringe 20 bis 40 PLN ist man dabei, was umgerechnet 5 bis 10 Euro sind. Mehr Informationen auf Polnisch: mazoviaproactiv.pl

 

26.06.2016, Stettin (Szczecin), Marathon: 42,195 Kilometer durch die Ostseestadt Stettin – das ist der zweite PZU-Marathon vor Ort. Um 9 Uhr geht es auf die Strecke durch die von Wasser umgebene Stadt. 9 Pacemaker sorgen dafür, dass man die eigene Zielzeit (3-5 Stunden) auch erreichen kann. Zwischen 65 und 150 PLN kostet die Startgebühr abhängig vom Anmeldezeitpunkt. Eine gute Gelegenheit, die dynamische Stadt direkt an der Grenze kennenzulernen: pzumaratonszczecinski.pl

 

 

Laufen im Mai 2016

01.05.2016, Kolberg (Kolobrzeg), Marathon/Halbmarathon: Ein Geheimtipp ist der Kolberg-Marathon, am gleichen Tag findet erstmals auch ein Halbmarathon statt. Je 1.000 Teilnehmer sind möglich. Die Strecke führt entlang der Ostsee auf weitgehend befestigten Wegen. Die Marathonis wenden am Leuchtturm in Gaski. Zwischen 75 und 200 PLN kostet der Start (19-50 Euro in etwa), es sind auch zahlreiche Läufer aus Deutschland mit dabei, unter anderem, weil das Kolberg-Café (Sponsor brylla reisen) wieder eine Startergruppe stellt. Der Lauf ist sympathisch organisiert und bietet immer eine reichhaltige Verpflegung. Anmeldung und Information auf Polnisch unter kolobrzegmaraton.pl (auf Deutsch auf der Kolberg-Café-Seite).

 

01.05.2016, Jelenia Gora (Hirschberg), Halbmarathon oder 10 Kilometer: Hügelig ist Jelenia Gora, und schön. Und es liegt direkt an der Grenze und ist damit zumindest mit dem Auto gut erreichbar. Die Internetseite des „Superlaufs“, des „Superbieg“. Mitten durch die Natur führen sowohl die 10 als auch die 21,097 Kilometer. Zwischen 50 und 90 PLN (13 bzw. 27 Euro ungefähr) beträgt die Startgebühr. Die Internetseite verfügt über einen automatischen Übersetzer auch in Deutsch. Mehr Informationen: superbieg.pl

 

01.05.2016, Częstochowa (Tschenstochau), Marathon oder 5 Kilometer: Im Pilgerort, der ein Muss-Ziel für viele Katholiken ist, findet am 1. Mai der „42-200 Częstochowskie“ statt, ein Marathon. Bei diesem kann man auch über 5 Kilometer starten. Eine naturnahe Strecke, anspruchsvoll, erwartet die Teilnehmer. Um 9 Uhr fällt der Startschuss, die Teilnahme schlägt mit 50 bis 70 PLN (13 bis 18 Euro) zu Buche. Zu den Infos: maraton42200.pl

 

07.05.2016, Rzeszow, Ultramarathon 30, 50, 70, 115 Kilometer: Eine Herausforderung stellt der „Ultramarathon Podkarpackie“ dar. Große Höhenunterschiede, schöne Landschaft. 70-170 PLN (18-43 Euro) kostet die Startgebühr. Übrigens ist die Stadt mit dem Flugzeug bestens zu erreichen – und die Gegend lohnt sich auch landschaftlich. Die Internetseite steht auch auf Englisch zur Verfügung. Weitere Informationen zu diesem Lauf: ultramaratonpodkarpacki.pl

 

08.05.2016, Lublin, Marathon: Eine der schönsten Städte Ostpolens lädt zum Marathon ein – sind Sie dabei? Über die Internetseite kann man sich auch auf Englisch oder Russisch über diesen Lauf informieren. Dort sieht man zum Beispiel, dass man bei diesen 42,195 Kilometern die Stadt sehr gut kennenlernen kann, was sich lohnt! Mit 40-120 Zloy (10-30 Euro etwa) ist man dabei. Jetzt den Osten Polens laufend entdecken: www.maraton.lublin.eu

 

08.05.2016, Opole, Marathon: Auch Opole ist im Mai mit einem Marathon vertreten. Die schlesische Stadt ist auf den touristischen Landkarten noch quasi unbekannt, lohnt sich aber. www.maratonopolski.pl

 

08.05.2016, Warschau (Warszawa), 5/10/21 Kiometer: Etwas Besonders ist dieser Lauf, der der veganen Ernährung gewidmet ist. So wird auch in Gemüsekostümen gelaufen. Der Bieg Weganski bietet 3 verschiedene Distanzen an, die man für 45 bis 110 PLN (12 bis 28 Euro) buchen kann. Eine witzige Idee, die man mal gesehen haben sollte: biegweganski.pl

 

14.05.2016, Posen (Poznan), 12 Kilometer Crosslauf: Ein anspruchsvolles Crosslauf-Event, das als Serie in ganz Polen stattfindet. Am 14. Mai ist Posen an der Reihe, den „Runmageddon“ auszurichten. 49 bis 61 Euro kostet das Dabeisein. Für harte Frauen und Kerle. Ansehen – auch auf Englisch! www.runmageddon.pl

 

15.05.2016, Danzig (Gdansk), Marathon: Zum zweiten Mal findet dieser Marathon in der schönen Ostseemetropole Danzig statt. Die Strecke führt durch die Stadt. 99 bis 159 Zloty wird für die Startgebühr angesetzt, was ungefähr 25 bis 40 Euro entspricht. Ideal mit der Bahn erreichbar, wenn man ohnehin einmal diese schöne Stadt besuchen möchte: pzugdanskmaraton.pl

 

22.05.2016, Bydgoszcz (Bromberg), Halbmarathon oder 10 Kilometer: Ein halber Marathon oder 10 Kilometer beim Lauffestival in Bydgoszcz ist eine Möglichkeit, die nicht so bekannte Stadt westlich von Torun (Thorn) kennenzulernen. Zwischen 29 und 119 PLN (8 bis 30 Euro) kostet das Mitmachen. Gelaufen wird der Halbmarathon in Runden. Mehr Infos: www.pkobydgoskifestiwalbiegowy.pl

 

28.05.2016, Łódź (Lodsch), 10 Kilometer: Nach einem hannoverschen Drogeriemarktunternehmen ist dieser 10-Kilometer-Lauf in einer der spannendsten Städte Polens benannt. Der Bieg Piotrowska führt über die gleichnamige schöne Straße der Künstlerstadt, er wird als „Rossmann Run“ geführt. Ein klassischer Stadtlauf – mit der Chance, Lodz in Ruhe kennenzulernen. 5.000 Teilnehmer sind maximal möglich, zwischen 40 und 80 PLN (10 – 20 Euro) ist man dabei. Dabei sein und informieren: biegpiotrkowska.pl

 

Laufen im April 2016

03.04.2016, Debno, Marathon: Zum 43. Mal findet der beliebte Debno-Marathon statt. In zwei Stunden ist man aus Berlin vor Ort, es sind nur gute 100 Kilometer. Mitten durch die Stadt führt die Strecke, maximal 2.300 Teilnehmer dürfen dabei sein. Los geht es um 11 Uhr. 135-250 PLN (34-63 Euro) kostet die Teilnahme. Ein Tipp! maratondebno.pl

 

03.04.2016, Warschau (Warszawa), Halbmarathon: Der 11. PZU-Polmarathon als Halbmarathon in Warschau führt mitten durch die Stadt und überquert zwei Mal die Weichsel. Der Start ist um 10 Uhr, so dass man aus Deutschland besser am Vortag anreisen sollte. Ideal dafür ist die Bahn mit dem Berlin-Warszawa-Express. Die Startunterlagen werden auch nicht verschickt, so dass man ohnehin vorher da sein muss. 40-50 Euro kostet die Teilnahme, abhängig vom Anmeldezeitpunkt. Die Internetseite gibt es auch auf Deutsch (de.mynextrun.com/warsaw-half-marathon). Noch mehr Informationen gibt es hier: pzupolmaratonwarszawski.com

03.04.2016, Tychy, Marathon: Zum 25. Mal findet in Tychy, nahe Katowice, der Marathon Perla Papocran statt. Die schöne Strecke führt um einen See. Maximal 1.000 Teilnehmer wird es geben, die Teilnahmegebühr liegt je nach Alter der Teilnehmer bei 10 bis 25 PLN, also 3-7 Euro. Informationen findet man hier: www.perlapaprocan.pl

 

09.04.2016, Częstochowa (Tschenstochau), 10 Kilometer: Bekannt ist die Stadt vor allem als Pilgerort. Aber auch sonst lohnt sich die schöne Gegend nördlich von Katowice für einen Besuch. Zum Beispiel für diesen 10 Kilometer-Lauf.  www.zabiegani.czest.pl

 

09.04.2016, Gniezno (Gnesen), 10 Kilometer: Die Wiege Polens – als diese gilt Gniezno auch. Recht gut erreichbar – in rund 2 Stunden ab Frankfurt/Oder. Der Lauf, der Europa gewidmet ist, beginnt am Abend, um 17 Uhr. Die Teilnahme kostet 30 bis 65 PLN (8 bis 16 Euro in etwa). Mehr zum Europalauf Gniezno: www.biegeuropejski.pl

 

10.04.2016, Stettin (Szczecin), 30 Kilometer Duathlon: Direkt an der deutsch-polnischen Grenze findet dieser Duathlon statt, bei dem 2x 5 Kilometer gelaufen und 20 Kilometer geradelt werden. Es geht über Stock und Stein. 30-120 PLN (8-30 Euro ungefähr) kostet die Teilnahme an diesem Duathlon. Mehr dazu: www.crossduathlony.pl

 

17.04.2016, Posen (Poznan), Halbmarathon: Einer der am besten für Polen-Lauf-Einsteiger geeigneten Halbmarathons: Der Lauf in der schönen Stadt Posen. Eine große Veranstaltung mit einer fünfstelligen Teilnehmerzahl, die sich aber sehr lohnt. Es gibt eine englischsprachige Internetseite und internationales Publikum wird sehr positiv begrüßt. Die Strecke verläuft sehr zentral. Gestartet wird schon früh, um neun Uhr. Die Verpflegung ist gut. 90 PLN (knapp 23 Euro) beträgt die Startgebühr. Und wir können es nicht oft genug schreiben: Posen lohnt auch einen längeren Besuch! Jetzt also einschreiben: halfmarathon.poznan.pl

 

17.04.2016, Łódź (Lodsch), Marathon oder 10 Kilometer: Für Fortgeschrittene in jeder Hinsicht. Wer sich einen Marathon zutraut und Polen richtig kennenlernen möchte, für den ist dieser Marathon ideal. Der Lodzmarathon führt in einer der spannendsten Städte Polens, in der man sich sehr über Teilnehmer auch aus Deutschland freut. Die Internetseite des Laufs steht auch auf Englisch zur Verfügung. 100-180 PLN (25-45 Euro) bzw. für die 10 Kilometer 40-100 PLN (10-25 Euro) beträgt die Anmeldegebühr. Es geht auf der Strecke sowohl durch die Stadt als auch durch grüne Zonen. Mehr dazu: www.lodzmaraton.pl

 

24.04.2016, Warschau (Warszawa), Marathon oder 10 Kilometer: Einer der beiden großen Marathonläufe in der polnischen Hauptstadt. Gesponsert von einer auch in Deutschland aktiven Tankstellenkette. Der Orlenmarathon hat ein Zeitlimit von 6 Stunden und bietet auch Pacemaker über 22 Zeiten. 59 bis 150 PLN (15-38 Euro) zahlt man für den Marathon, bei den 10 Kilometern sind es 49 bis 110 PLN (13-28 Euro) – je nach Starterpaket. Es gibt auch noch einen knapp 7 Kilometer kurzen Charity-Run. Die Internetseite steht auch auf Englisch zur Verfügung. Jetzt informieren: www.orlenmarathon.pl

 

30.04.2016, Thorn (Torun), 5 oder 10 Kilometer: Die Lebkuchenstadt an der Weichsel zählt zu den städtischen Kleinoden in Polen. Wer nicht da war, sollte unbedingt einmal hin! Vielleicht ist der Lauftag am 30. April ein guter Anlass. Zwischen 40 und 80 PLN (10-20 Euro) kostet der Start, dafür lernt man die hübsche Stadt, in der Kopernikus wirkte, laufend kennen. Mehr dazu: www.run-torun.pl

 

Laufen im März 2016

05.03.2016, Posen (Poznan), 5 Kilometer: Auch im März laufen Citytrails über fünf Kilometer. Die noch junge Stadtlaufserie zieht sich durch ganz Polen, einen Termin nannten wir auch für den Januar. Hauptsponsor ist das Versicherungsunternehmen „nationale nederlanden“, wonach die Läufe auch benannt sind. Mehr Informationen unter: citytrail.pl

 

12.03.2016, Karpaten, Jakoszyce-Karpacz, 52 Kilometer: Ein Ultramarathon mit Berg- und Winterflair für ambitionierte Sportler. Die auch englischsprachige Internetseite des Laufs lädt mit tollen Bildern zu einem tollen Lauf. Das Zeitlimit liegt bei 10,5 Stunden, zwischendurch und am Ende gibt es auch warme Verpflegung. Beim zu erwartenden Schnee ist das schön. 235-285 Zloty kostet die Startgebühr. Informationen gibt es hier: http://ultramaratonkarkonoski.pl/

 

19.03.2016, Gleiwitz (Gliwice), Halbmarathon: Bekannt als historischer Ort, an dem der Radiosender stand, auf den ein von den Nationalsozialisten fingierter Überfall politische Gründe liefern sollte, ist Gleiwitz (siehe etwa hier). Gelaufen wird die Strecke über 21,097 durch einen Park. Den geringen Beitrag zum Lauf (5-20 Zloty) erklärt die kleine Veranstaltung des örtlichen Laufclubs. Ganz authentisch. Die Website informiert auf Polnisch: http://www.gppb.eu/

 

20.03.2016, Kolberg (Kolobrzeg), 15 Kilometer: Ein Klassiker in unserer Laufliste, auch schon oft von uns mitgelaufen. Im beliebten Ostsee-Urlaubsort Kolberg geht es in mehreren Runden durchs Kurviertel und den Strandwald. Ein gut organisierter, netter Auftaktlauf im März. Manchmal gibt es Schnee, manchmal Sonne – das bleibt bis kurz vorher offen. Tolle Hotels im Umfeld ermöglichen auch die gute Kombination mit einem kurzen (oder langen) Urlaub, im März auch sehr bezahlbar. Worauf sich der Name „Vermählungslauf“ bezieht, lässt sich etwa hier nachlesen: http://www.kolberg-cafe.de/laufveranstaltung.html. Zur Anmeldung geht es hier: http://bieg.kolobrzeg.pl/

 

20.03.2016, Gdingen (Gdynia), Halbmarathon: 21,097 Kilometer durch das schöne Gdingen, einem sehenswerten Teil der Dreistadt Danzig-Gdingen-Sopot. Dazu ein gut organisierter Lauf, mit einer auch englischsprachigen Internetseite. Kein Wunder, dass wir den PZU-Polmarathon in Gdynia immer wieder empfehlen. 50-150 Zloty für den Start sind nicht zu viel, man sollte den Lauf mit einem Besuch in der Stadt verknüpfen. Mehr Angaben zu diesem Event: http://www.pzugdyniapolmaraton.pl

Laufen im Februar 2016

06.02.2016, Leba an der Ostsee, Halbmarathon: Die ersten Hotels an der Ostsee haben vor einigen Jahren die Idee gehabt, eigene Laufveranstaltungen auszurichten, um den sportlich-aktiven Charakter der Aufenthalte an der polnischen Ostsee zu unterstreichen, die ideal dafür geeignete Landschaft bekannt zu machen und oft auch dem eigenen Hobby mehr Raum geben zu können. So entstand zum Beispiel der bereits etablierte Kolberg-Marathon (ab 2016 auch mit Halbmarathon).  Im schönen Ostseeort Leba (der bei den berühmten Wanderdünen) entstand so auch ein laufenswerter „Halber“, der pünktlich zum Karneval auch gleichnamig benannt ist sowie mit Verkleidung gelaufen werden kann (und auch wird): Karnawalowy-Polmaraton. Veranstalter ist ein örtliches Gesundheitshotel, das mit einem ordentlichen Abschlussessen mit „All you can eat“ belohnt. Gelaufen wird zum Leuchtturm und zurück. Zwar ist die Website nur auf Polnisch informativ zu diesem Lauf; aber die Ansprechpartner sprechen auch Deutsch und freuen sich auf Teilnehmer aus Deutschland. Mehr dazu: http://zdrowotel.riocreativo.pl/karnawalowy-polmaraton

 

13.02.2016,  Gdingen (Gdynia) – Dreistadt Danzig (Gdansk), 10 Kilometer: Im Andenken an die Gewährung der Stadtrechte findet immer im Februar dieser 10-Kilometer-Lauf in der sehenswerten Dreistadt statt, und zwar im Teil Gdingen, der sonst nicht so sehr im touristischen Fokus steht. Die Internetseite lässt sich auch per Online-Übersetzer auf Deutsch umstellen. Mehr Informationen: http://gdyniasport.pl/events/pko-grand-prix-gdyni-bieg-urodzinowy-z-pko-bankiem-polskim/

 

13.02.2016, Nowy Targ, 11 oder 21 Kilometer oder 6 Stunden Orientierungslauf: Icebug Winter Trail, so heißt dieser Lauf, den man auf 11 oder 21 Kilometer oder gar sechs Stunden mit Orientierungskarte laufen kann. Gebirgig ist es, 600-1.100 Höhenmeter sind je nach Distanz zu überwinden; von Schnee ist auszugehen. Eine Herausforderung, sicher, aber eine in traumhafter Landschaft. Zwischen 65 und 100 Zloty (16-25 Euro) kostet die Teilnahme. Die Internetseite gibt es auf Polnisch: http://icebugwintertrail.pl/

 

14.02.2016, Stettin (Szczecin), 6 Kilometer: Ein Valentinslauf, und zwar der erste in Stettin mit dem Namen Razlove. Schauen wir einmal, wie die Premiere läuft. Der veranstaltende Laufclub hat viele Erfahrungen und gute Läuferinnen und Läufer, das jedenfalls ist vielversprechend. Auf der Internetseite des Clubs findet sich der Link zur Anmeldung rechts oben unter Razlove. 40-60 Zloty kostet die Teilnahme, los geht es um 11 Uhr. Details zum Event auf Polnisch unter „Regulamin“, nicht Polnischkundigen hilft ein Online-Übersetzer. http://www.raz.szczecin.pl/

 

14.02.2016, Posen (Poznan), 5 Kilometer: Schokoladenlauf, Bieg Czekoladowy, heißt diese Veranstaltung. Aufmerksam geworden bin ich natürlich sofort, verbinden sich doch hier mindestens zwei meiner Leidenschaften. Der Lauf hat Premiere, führt über 5 Kilometer kreuz und quer durch einen Park und die Teilnahme schlägt mit 35-45 Zloty zu Buche (etwa 9-12 Euro). Das Catering besteht – natürlich – auch aus Schokolade. Das wäre doch einen Versuch wert, oder? Mehr Informationen unter http://www.biegczekoladowy.pl/

 

27.02.2016, Grünberg (Zielona Gora), 103 Kilometer: Ein Ultramarathon mit Anspruch ist der Zielonogorski Ultramaraton Nowe Granice in seiner zweiten Auflage. Die Website informiert auch auf Englisch über den herausfordernden Lauf im Gebirge – mit Schnee, voraussichtlich. Die bewährte Rundroute mit gleichem Start und Ziel und zahlreichen herrlichen Höhenmetern dazwischen wird auch 2016 wieder gelaufen. Wer sich nicht die ganze Strecke zutraut, kann diese auch auf mehrere Personen aufteilen. Also: http://nowegranice.pl

 

28.02.2016, Breslau (Wroclaw), 30 Kilometer: Der „Dreißiger“ von Breslau führt durchs Grüne am Wasser entlang, Hin und Zurück. Ideal in Kombination mit dem Besuch der Kulturhauptstadt. Zeitgleich (27.4.-1.5) läuft dort das Festival für Jazz und Gitarre, das „Jazz nad Odrą“ zum  52. Mal. So kann man also vor einem Konzert in der Jahrhunderthalle oder im Nationalen Musikforum noch aktiv sein und die Stadt auf eigene Weise erkunden. Übrigens läuft am 1. Mai auch wieder der Gitarrenwettbewerb, bei dem sich für einen Weltrekord (über 7.200 gitarrenspielende Teilnehmer erforderlich) Gitarrenspieler aus Polen und dem Ausland auf dem Marktplatz versammeln, um gemeinsam „Hey Joe“ von Jimi Hendrix zu spielen. Nun aber zurück zum Lauf: 20-50 Zloty kostet die Teilnahme, je nach Anmeldezeitpunkt. Start ist um neun Uhr. Mehr Angaben zum Event auf Polnisch finden sich unter: http://www.pro-run.pl/index.php/wroclawska-trzydziestka

 

Laufen im Januar 2016

Neujahrsläufe am 1. Januar 2016 gibt es eine ganze Reihe – von knapp vier bis über 42 Kilometer. Zum Beispiel findet ein 10-Kilometer-Lauf in Warschau statt, am Neujahrstag um 12 Uhr (biegi.waw.pl). Viel weiter nördlich, in Szczecin (Stettin) geht es um 11 Uhr auf einen 5-Kilometer-Neujahrslauf (maratonczykteam.szczecin.pl). Einen ganzen Marathon zum neuen Jahr kann man in Bydgoszcz (Bromberg) laufen – wenn es auch eine eher familiäre Veranstaltung ist (polskiemaratony.pl). Aber auch viele kleinere Orte bieten Läufe zum Start in das neue Jahr an – einfach einmal nachfragen, wenn Sie gerade in Polen sein sollten.

 

03.01.2016, Katowice oder Łódź: Hier findet jeweils ein City-Trail-Lauf über fünf Kilometer statt. Die noch junge Stadtlaufserie zieht sich durch ganz Polen. Dies sind die Auftakttermine für das Jahr 2016. Im Januar gibt es noch weitere Termine, zum Beispiel am 09.01. in Poznań (Posen) oder am 17.01. in Szczecin (Stettin). Mehr Informationen unter: citytrail.pl

 

16.01.2016, Poznań (Posen): Die Warta-Challenge ist eine etablierte, kleine und feine Halb- und Vollmarathonveranstaltung. Auch hier gibt es leider nur eine polnische Internetseite – wer sich anmelden möchte, sollte polnische Sprachunterstützung haben. Vor Ort geht meistens aber alles ohne Probleme auch ohne Polnischkenntnisse – zur Not mit Händen und Füßen. Übernachtungsempfehlung ist das Schlosshotel Pałac Biedrusko, wo der Lauf auch startet. Mehr Informationen dazu: www.wartachallenge.com

 

23.01.2016, Sopot (bei Gdansk/Danzig), vier oder acht Kilometer: Der Urlaubsort der Dreistadt Danzig hat auch einen örtlichen Sportclub zu bieten, der im Januar einen Einstieg in das Laufjahr mit dem 4- oder 8-Kilometer-Lauf bietet. Mehr Informationen auf Polnisch: www.mosir.sopot.pl

 

24.01.2016, Warszawa (Warschau): 21 Kilometer zieht sich der Runmageddon hin, ein Abenteuerlauf über Stock und Stein, gern auch bei Kälte und Eis. Die erste Veranstaltung dieser Serie dient auch der Vorauswahl robuster Teilnehmer für die weiteren Läufe. Ausgerichtet ist das Event auch auf internationales Publikum, die Internetseite steht daher auf Englisch zur Verfügung. Infos und Anmeldung unter: www.runmageddon.com

 

 

...sind diese Artikel auch interessant für Sie?

Comments
  1. Ulrich Widenmann
  2. Jens Hansel
  3. Jens Hansel
  4. Martin Pape
  5. Jens Hansel
  6. Anna
  7. Jens Hansel

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*