Lodz bietet Reitern neue Angebote

Ein Pferd auf einer Weide(Berlin, JW) Die polnische Wojewodschaft Lodzkie mit der Hauptstadt Lodz bietet bereits heute ein breites Angebot für Reitfreunde: Rund 200 Reitställe stehen bereit, in denen man Pferde leihen und Reitunterricht nehmen kann. Ein Fixpunkt ist sicher das traditionsreiche Gestüt von Boguslawice.

Doch das Angebot soll nun noch einzigartiger werden: Ein 1.800 Kilometer langer Reit-Rundweg in der Region soll entstehen. Dies wäre der längste in Polen. Das von der Europäischen Union geförderte Projekt schlägt mit insgesamt rund 8 Millionen Euro zu Buche. Schon Ende 2011 soll die Strecke in der Wojewodschaft Lodzkie fertiggestellt sein.

Zwei Schleifen werden im Rundweg nach Fertigstellung angeboten: Eine kleinere mit einer Länge von rund 300 Kilometern rund um die Großstadt Lodz, eine größere durch die gesamte Wojewodschaft von 1.500 Kilometern. Eine Wojewodschaft entspricht in Deutschland etwa einem Bundesland.

Sehenswürdigkeiten wie Paläste, Kirchen und Klöster sind am Wegesrand gelegen. Die Strecke wird mit sicheren Übergängen über Straßen ausgestattet. Rastplätze und Ställe werden stützpunktartig angelegt. Das Kartenmaterial für die Reitwanderwege wird nicht nur auf Papier, sondern auch elektronisch in Form von GPS-Daten bereitgestellt.

...sind diese Artikel auch interessant für Sie?

No Responses

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*