Meinungen und Dokumente zum deutsch-polnischen Nachbarschaftsvertrag

Cover des Buchs zum Nachbarschaftsvertrag. Quelle: http://www.atut.ig.pl/

Neues Buch zum Nachbarschaftsvertrag

(Berlin, JW) Über den deutsch-polnischen Nachbarschaftsvertrag konnte man in den vergangenen Wochen – nicht nur nach Bundespräsident Wulffs ‚Nicht-Rede‘ – einiges lesen. Wer sich jedoch einen umfassenden Überblick über das Vertragswerk und vor allem dessen Entstehung, Verhandlung und spätere Umsetzung verschaffen möchte, für den könnte ein neu erschienenes Buch von Interesse sein.

Auf dem Buchcover ist der Titel ‚Zwanzig Jahre danach. Gespräche über den deutsch-polnischen Nachbarschaftsvertrag‘ (Dwadziescia lat pozniej. Rozmowy o polsko-niemieckim Traktacie o dobrym sasiedztwie) zu lesen.

1991 wurde der Nachbarschaftsvertrag geschlossen. 20 Jahre danach zeigt ein Buch auf, was polnische und deutsche Politiker über die Phase der Erstellung des Vertrags zu sagen haben. Kritische Phasen in den Verhandlungen tauchen auf, Erfolge und Herausforderungen – und auch Betrachtungen der zukünftigen Chancen, die sich aus dem Vertrag ergeben. Nach Angaben des Verlags sind Interviews mit Tadeusz Mazowiecki, Horst Teltschik, Hans-Dietrich Genscher, den Hauptverhandlern, Wilhelm Höynck und Jerzy Sulek, sowie anderen namhaften Wissenschaftlern und Experten enthalten. Das Buch ist zweisprachig. Herausgeber sind Tytus Jaskulowski sowie Karoline Gil.

Weitere Informationen unter www.atut.ig.pl (teilweise auf Polnisch)

 

...sind diese Artikel auch interessant für Sie?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*