Eine Metro für Breslau?

Rathaus in Wroclaw (Breslau). Foto: Polen.pl (BD)

An der Frage, ob Breslau eine U-Bahn benötigt, scheiden sich die Geister. Foto: Polen.pl (BD)

(Bremen, JE) Wrocław (deutscher Name ‚Breslau‘) denkt über den Bau einer U-Bahn nach. Wie die Gazeta Polska Wrocławska berichtet, spielt Stadtpräsident Rafał Dutkiewicz mit dem Gedanken, einen Teil des öffentlichen Nahverkehrs der ca. 630.000 Einwohner zählenden Oder-Stadt unter die Erde zu verlegen. Solche Überlegungen bestehen zwar schon länger, doch jetzt könnte es konkret werden. Auch wenn noch nichts entschieden ist – Vorstellungen über mögliche Strecken gibt es bereits. So könnte eine Metro beispielsweise die verschiedenen Bahnhöfe der Stadt verbinden. Die frisch ernannte Europäische Kulturhauptstadt 2016 wäre nach Warschau die zweite Stadt in Polen mit einem untererdigen Transportsystem. Die Fertigstellung der U-Bahn wäre jedoch frühestens in 15 Jahren zu realisieren, zitiert die Gazeta Polska Wrocławska den Vorsitzenden des Stadtrates Jacek Ossowski. Wie lange sich alleine die Planungen und Vorbereitungen einer Metrolinie hinziehen können, wissen die Warschauer am besten. Dort wurde im vergangenen Jahr endlich mit dem Bau der zweiten Linie, der Ost-West-Verbindung, begonnen. Größtes Hindernis für die U-Bahn in Wrocław könnten die in dem Projekt zwangsläufig entstehenden hohen Kosten sein, insbesondere, da der Untergrund im ‚polnischen Venedig‘ als eher unvorteilhaft für den Bau der Tunnel gilt. Die endgültige Entscheidung wird auf der Grundlage einer umfangreichen wissenschaftlichen Studie basieren. 30 Forscher verschiedener Disziplinen aus der Polnischen Akademie für Wissenschaften untersuchen in den kommenden zwei Jahren Chancen und Risiken des Projekts. Zu Beginn sollen die Breslauer selber gefragt werden, was sie von einer Metro in ihrer Heimatstadt halten. Vielleicht hat sich der U-Bahn-Traum dann schon erledigt.

...sind diese Artikel auch interessant für Sie?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*