F1: Nick Heidfeld schreibt an Robert Kubica

Formel Eins wird mit Kubica auch in Polen populär. Hier: Red Bull Bolide in Warszawa (Warschau). Foto: polen-pl.eu (BD)

Wer geglaubt hatte, dass es im heutigen rasanten Sportgeschehen keinen Platz mehr für menschliche Gesten gäbe, wurde überrascht.

Bild.de zeigt den offenen Brief von Nick Heidfeld an den ehemaligen Teamkollegen (BMW Sauber und jetzt Renault), den polnischen F1 Piloten Robert Kubica, der vor einigen Wochen bei einem Rally-Unfall in Italien schwer verunglückte:

Lieber Robert,

hast Du das gesehen? Ich habe mir Dein Logo auf das Mundstück meines Helms drucken lassen und die polnische Flagge auf die Seite. Ich wollte, dass Du siehst, dass ich an Dich denke. Ich wollte, dass Deine Fans sehen, dass Du ein Teil der Formel 1 und dieses Teams bist. Platz 3 ist auch für Dich! Ich habe während des Rennens oft an Dich gedacht. Als ich über die Ziellinie fuhr, sind in meinem Kopf nur noch die Glücksgefühle explodiert. Ich weiß, dass Du jetzt denkst: „Was für ein tolles Auto Lotus-Renault dieses Jahr gebaut hat. Ich will so schnell wie möglich zurück und damit fahren.“ Dazu wünsche ich Dir, dass Du in der Reha ordentliche Fortschritte machst. Werd’ schnell gesund!

Dein Nick‘

...sind diese Artikel auch interessant für Sie?

  • ...leider gibt es hierzu keine verwandten Themen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*