Pilgerweg von Szczecin (Stettin) nach Berlin soll wieder entstehen

Brücke an der Grenze Görlitz - Zgorzelec. Foto: Polen.pl (JW)

Wie in Görlitz könnten auch bald in Szczecin Pilgerzeichen zu finden sein

(Berlin, JW) Ein sehr interessantes Projekt im Norden beginnt in den kommenden Tagen. Am 9. Februar findet eine erste Veranstaltung statt, auf der es um die ‚Revitalisierung des Pilgerweges Szczecin – Berlin‘ gehen wird. Dieser könnte sich zu einem der zentralen deutsch-polnischen Verbindungswege entwickeln, der dann in das Euopäischen Pilgerwegenetz eingebunden werden würde. Noch ist das Ganze nur eine Idee, mit Blick auf andere bereits entstandene Pilgerwege und den neuen ‚Pilgerboom‘ – nicht erst seit Hape Kerkelings Buch – aber ganz bestimmt eine gute.

Auftaktveranstaltung sucht Aktive

Die Auftaktveranstaltung richtet sich an Bürger, Vertreter von öffentlichen Verwaltungen und Kirchenvertreter. Geplant ist eine ergebnisoffene Diskussion zu einem Pilger- und Fernwanderweg zwischen Szczecin und Berlin. Laut dem einladenden Amt Gartz, ein Amtsbereich in Brandenburg, fehle bisher im ‚Europäischen Pilgerwegenetz‘ dieses Teilstück zur Anbindung des nordpolnischen beziehungsweise baltischen und nordostdeutschen Raumes. Die historische Grundlage für das Projekt bilde die um 1500 entstandene Rompilgerwegskarte des Nürnbergers Ehrhard Etzlaub.

Zu dem deutsch-polnischen Termin sollen unter anderem auch diese historischen Wurzeln vorgestellt werden, der gegenwärtige Stand der Forschung dazu dargestellt werden und eine Grobskizze zur Revitalisierung besprochen werden. Probleme werden unter anderem sein, dass, so das Amt, sich die mittelalterlichen Pilgerrouten an den Haupthandelswegen orientierten, den sogenannten Heer- und Handelsstraßen. Diese seien im Laufe der Zeit meist zu Chausseen oder Fernverkehrsstraßen ausgebaut worden, so dass nach entsprechend begehbaren Wegen, die sich an den historischen Routenverläufen orientieren, gesucht werden muss. Dass das Ganze ein größeres und langfristiges Projekt sein wird, verschweigt die Einladung nicht. Wer dabei sein möchte, sollte das unten herunterladbare Anmeldeformular bis zum 31. Januar ausgefüllt zurücksenden.

Termin: 9. Februar 2012, Landhof Arche im Amt Gartz (Oder)

Programm zum Herunterladen

Anmeldeformular zum Herunterladen

Weitere Informationen auf gartz.de

 

...sind diese Artikel auch interessant für Sie?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*