Polnische Kunst und Kultur in Bochum

Gruppenbild Kosmopolen. Copyright bei: Kosmopolen eV

Gruppenbild Kosmopolen / (c) Kosmopolen e.V.

(Berlin, JW) Ein Veranstaltungstipp für Poleninteressierte in und um Bochum ist die Kunst- und Kulturausstellung des Vereins ‚Kosmopolen‘ am kommenden Wochenende. Im Industriemuseum mit dem Namen ‚Zeche Hannover‘ in Bochum finden am 21. und 22. Mai Konzerte, Lesungen und Ausstellungen statt. Eröffnet wird die Veranstaltung durch die dem deutsch-polnischen Verhältnis lange verbundene heutige Ministerin für Bundesangelegenheiten Europa und Medien des Landes Nordrhein-Westfalen, Schwall-Düren.

Samstagabendauftakt

Die Eröffnung des Wochenendes beginnt erst am Abend des Samstags. Nach der Eröffnung um 18 Uhr folgt ein Konzert der Gruppe um Kasia Bortnik in polnischer, deutscher und englischer Sprache. Ksymena Woka und Robert Kusiolek präsentieren anschließend eine musikbegleitete humorvolle Lesung.

Sonntag erwartet Besucher ab 14 Uhr ein Programm unter anderem mit Artur Becker, Jerzy Gosciniak und Jazzmusik von Vitold Rek. Klassisch wird es abends mit Musik von Katrin Mickiewicz und ihrem Streichquartett.

Die Eintrittspreise betragen im Vorverkauf 10 Euro (ermäßigt 5 Euro) und an der Tageskasse 15 Euro (ermäßigt 8 Euro). Informationen zum Programm finden sich unter www.kosmopolen.de

...sind diese Artikel auch interessant für Sie?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*