Polnischer Frühling beginnt in Berlin

FLYER.Frauentag

von Mai bis Juni in Berlin: Polska Wiosna

(Berlin, JP) Derzeit startet eine beeindruckende Veranstaltungsreihe in Berlin. Junge Aktivisten und Aktivistinnen der Organisation Politische Kritik/ Krytyka Polityczna wollen im Rahmen des Projekts Polnischer Frühling / Polska Wiosna gesellschaftlich relevante Themen an der Schnittstelle von Kunst und Politik öffentlich diskutieren. Menschen in Berlin sollen so an die Tradition der gesellschaftlich engagierten polnischen Kunst herangeführt werden und mehr darüber erfahren, was Künstler in Polen seit der Transformationszeit bewegt.

Los geht es am kommenden Dienstag im SUPERMARKT in der Brunnenstraße 64 in Berlin. Im Anschluss an den Film Frauentag bekommt hier das Publikum die Möglichkeit, mit dem Journalisten Roman Kurkiewicz, der Schauspielerin Katarzyna Kwiatkowska sowie der Sängerin und Regisseurin Maria Sadowska über die Situation von Frauen in der Transformationszeit, im heutigen Polen und in Europäischen Union zu diskutieren.

Die Organisation Politische Kritik (Krytyka Polityczna) existiert seit dem Jahr 2002 und sieht ihre Tradition in der engagierten polnischen Linken. Ihr Wirken umfasst sowohl die drei Sphären der Wissenschaft, Politik und Kultur als auch in den Ehrgeiz, diese für die Gesellschaftskritik miteinander zu verbinden. Krytyka Polityczna will vor diesem Hintergrund die wirtschaftliche und kulturelle Ausgrenzung breiter Bevölkerungsteile in die öffentliche Diskussion tragen. Ihr Umfeld prägen junge WissenschaftlerInnen, politische AktivistInnen, PublizistInnen sowie KünstlerInnen aus den Bereichen Film, Theater, bildende Kunst und Literatur.

Die Organisation engagiert unter anderem durch einen Verlag (Wydawnictwo Krytyki Politycznej), das Kulturzentrum „Schöne Neue Welt“ in Warschau (Centrum Kultury Nowy Wspaniały Świat) und eine Internetseite mit Kommentaren zum politischen und gesellschaftlichen Zeitgeschehen. Als Dachorganisation aller Aktivitäten fungiert die ebenfalls durch Krytyka Polityczna gegründete Stanisław Brzozowski Gesellschaft. Aktive regionale Gruppen existieren in den wichtigsten polnischen Städten, mittlerweile auch in Berlin und London. 

...sind diese Artikel auch interessant für Sie?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*