Komorowski vorn. Kaczynski dicht dahinter. Entscheidung am 4. Juli.

Bronislaw Komorowski gewinnt den ersten Wahlgang zum Präsidenten von Polen. Allerdings verfehlt er deutlich die absolute Mehrheit. Die kurz nach Schliessung der Wahllokale um 20 Uhr veröffentlichte Schätzungen gaben ihm 40-45% der Stimmen. Zweiter wurde der Chef der oppositionellen PIS-Partei und Zwillings-Bruder des in Smolensk verunglückten Staatspräsidenten Lech Kaczynski, Jaroslaw Kaczynski. Er konnte 33-35% der Wähler für sich gewinnen. Zweiter und entscheidender Wahlgang findet in 2 Wochen, am 4. Juli statt.

Beide, Komorowski und Kaczynski, werden jetzt die linken Wähler für sich zu gewinnen versuchen. Vor allem die jungen Wähler und Altkommunisten unterstützten den drittstärksten im ersten Wahlgang, Grzegorz Napieralski, Chef der Vereinigung der demokratischen Linken (SLD). Er überraschte mit einem sehr guten Ergebnis von etwa 14%. Die Unterstützung für die übrigen Kandidaten blieb unter der 5% Marke.

...sind diese Artikel auch interessant für Sie?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*