Recycling, Humor, Unabhängigkeit: Junges Design aus Polen

Blow Sofa von Malafor. Foto: Unpolished

Blow Sofa von Malafor. Foto: Unpolished

(Köln, MST) Eine erste Idee, leicht zugängliche Materialien – und Humor. Das ist die Basis für eine Reihe von Objekten, die zurzeit im Kölner Museum für Angewandt Kunst zu besuchen sind. ‚UNPOLISHED – JUNGES DESIGN AUS POLEN‘ ist seit zwei Jahren quer durch Europa unterwegs und macht zwischen dem 15. Juli und 28. Augustus 2011 Halt in Köln. Anschließend sind die Objekte noch in Hannover und Düsseldorf zu sehen.

Europaweite Fans

Die Kuratoren Agnieszka Jacobson-Cielecka und Pawł Grobelny möchten mit ihrem Projekt Interesse am polnischen Design wecken. Sie bieten Designern die Möglichkeit ihre Objekte auf internationalen Messen zu präsentieren beispielsweise in Kopenhagen, Mailand oder Paris. Die Anzahl der Fans der Arbeiten aus Polen wächst. In Köln zeigt die achte Edition der Reihe erneut die aktuell besten Arbeiten von weniger bekannten aber auch etablierten Designern.

Einfache Materialien und Unabhängigkeit

Die Merkmale polnischen Designs sind zunächst die simplen Materialien wie Holz, Filz und Glas. Häufig werden Gegenstände wiederverwendet, so dass Abfallprodukte eine neue Aufgabe bekommen. Die Designern zählen zur Generation, die nach dem Fall des Sozialismus aufgewachsen und gut ausgebildet ist. Kommerzielle Produktionen liegen ihnen fern, so dass sie oft nur kleine Reihen oder Unikate herstellen. Anschließend kümmern sie sich häufig selbstständig um die Vermarktung.

Design oder Kunst?

Die Objekte kommunizieren mit ihrem Betrachter. Die ersten Entwürfe sind eine Referenz auf die polnische Umwelt. Spitzendecken aus Keramik oder ein Radio in Form eines Holzkreuzes sind Anspielungen auf Tradition und aktuelles Tagesgeschehen. Das Ausklammern einer kommerziellen Weiterverarbeitung und Vermarktung führt zur Sonderstellung der Objekte. Die Gegenstände sind Design und Kunst zur gleichen Zeit. Die Unmöglichkeit einer direkten Zuordnung erlaubt somit das Hinterfragen von Funktionalität und Definition im Design als auch den Bezug der Prototypen zur Kunst.

 Quelle: www.unpolished.pl 

...sind diese Artikel auch interessant für Sie?

No Responses

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*