Kultur (Hintergrund)Archiv

Rezension: Alexandra Tobors neuer Roman „Minigolf Paradiso“

Die Autorin Alexandra Tobor beschrieb in ihrem Debüt "Sitzen vier Polen im Auto" humorvoll ihre Ausreise als Kind aus Polen. Das neu erschienene Roman-Debüt trägt bei aller Fiktion wieder autobiografische Züge. Wir haben es gelesen. [...]

Ärger mit der Sprache – Kulturelle Rücksichtnahme auf Schlesien?

Seit Jahren brennt ein Streit darüber, ob das Schlesische ein Dialekt des Polnischen ist oder eine eigene Sprache darstellt. Dieser auf den ersten Blick als unerheblich erscheinende Unterschied ist aber Ausdruck eines Konfliktes im Staatsverständnis Polens. [...]

Polen für Fortgeschrittene

Die polnische Hauptstadt steht im Mittelpunkt der Neuerscheinung „Viva Warszawa“ von Steffen Möller. Um den Hauptstädtern ihren Wohnort näherzubringen, war der Kabarettist im Juni für ein Autorengespräch zu Gast in der Deutschen Botschaft Warschau. [...]

Moje Nalewki – In der Synagoge im jüdischen Warschau um 1900

Bernard Singer erinnert sich in seinem Buch Moje Nalewki an seine Jugendzeit an der Wende zum Zwanzigsten Jahrhundert im Warschauer jüdischen Stadtteil Muranów. In dieser Folge beschreibt er seine Aufenthalte in der Synagoge. [...]

Die Kunst des Euromaidans – eine kleine Einführung

„Dann sind die Fotos dran. Schwarz-weiße, verfärbt ins Sepiafarbene, Karamellbraune, einige auf steifem, grobkörnigem, wie Waffeln gemustertem Fotopapier, am Rand weiße Zacken, ähnlich den Spitzen am Kragen der Schuluniform, eben die »Epoche vor Kodak«, die Epoche des [...]

Nach der Fabrik die Sinn-Flut

(München, KL) Leerstehende Fabriken, Efeu überwucherte Gebäude und bröckelnde Fassaden – ein postindustrielles Stadtbild zweier Städte: Detroit und Łódź. Sie verbindet ein Schicksal, dass über das Oberflächliche hinausgeht. Sie stehen stellvertretend für all die Orte, die im [...]

Umstrittene Geschichten über die Warschauer Juden – Agata Tuszyńska über ihre Biografie von Isaac Bashevis Singer

(Berlin, JP) Fiktion, Erinnerungen und eine Prise Autobiografisches: Der polnisch-jüdische  Literaturnobelpreisträger Isaac Bashevis Singer zeichnete in seinen Werken ein umstrittenes Bild der jüdischen Welt im Vorkriegspolen. Agata Tuszyńska setzte sich intensiv mit Singer, seinem Werk, seinen Kritikern [...]

Der stille Held – Teil I

(München, KL) Ehre, wem Ehre gebührt. Jährlich entscheidet eine Kommission für Kultur und Massenmedien des Sejms, welchen Persönlichkeiten das Jahr gewidmet wird. Letztes Jahr fiel die Wahl unter anderem auf den Literaten Julian Tuwim, worüber Polen.pl berichtete. [...]