Seminar zur Zwangsarbeit

Logo des Herbert-Wehner-Bildungswerks. Quelle: Herbert-Wehner-Bildungswerk

Das Herbert-Wehner-Bildungswerk beschäftigt sich mit Zwangsarbeitern

(Berlin, MH) Das Herbert-Wehner-Bildungswerk im sächsischen Dresden bietet im März ein Seminar zum Thema Zwangsarbeit an. Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit der Hochschule Mittweida/Roßwein und der Brücke/Most-Stiftung. Angesprochen werden von dem Programm alle Altersgruppen von Menschen, die sich mit dem Thema auseinandersetzen möchten.

Unter dem Titel ‚Omas Pole – Zwangsarbeit in Sachsen‘ sollen auch ungewöhnliche Zugänge zum Thema genutzt werden. So stehen nicht etwa Ausstellungsbesuche und Literatursichtung im Vordergrund, sondern der aktive Austausch unter den Teilnehmern über die Informationen, Zeitzeugengespräche, Begegnungen mit Menschen, Fachvorträge, Fotografie und sogar Wanderungen, Literatur sowie Malerei.

Zwangsarbeit im Fokus

Nicht alles, was Zwangsarbeit ist, wird auch so benannt. So ist das verniedlichende ‚Omas Pole‘ ein Indiz dafür, dass die Sprache die tatsächliche Situation beschönigen kann. Je nach Herkunft und Arbeitsort wurden die Zwangsarbeiter zwar sehr unterschiedlich behandelt, dennoch steckte immer Zwang dahinter.

In Sachsen waren vor allem Zwangsarbeiter aus Russland, Polen und Italien tätig. Im Seminar werden Spuren der Opfergruppen gesucht, es wird der Umgang mit der Zwangsarbeit früher und heute thematisiert.  Neben einem Projekttag in der Gedenkstätte Ehrenhain Zeithain zum Alltag der russischen Kriegsgefangenen wird ein ehemaliger Zwangsarbeiter aus Tschechien von seinen Erfahrungen in Nazi-Deutschland aber auch den Entschädigungszahlungen berichten.

Das Seminar findet vom 25. bis zum 27. März 2011 in Dresden statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 99 Euro inklusive Vollverpflegung.Weitere Infos und Flyer unter http://www.wehnerwerk.de/Downloads/Veranstaltungen/V11061.pdf

...sind diese Artikel auch interessant für Sie?

Comments
  1. nagel

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*