Siemens gewinnt endgültig in Warschau

Gazeta.pl informiert in der heutigen Ausgabe, dass die Ausschreibungs-kommission der Warschauer Metro GmbH(Metro Warszawskie Sp. z o.o.) die endgültige Entscheidung für das Angebot des Konsortiums Siemens Sp. z o.o., Warschau, Siemens AG Österreich, Wien und Newag S.A., Nowy Sacz getroffen hat.

Das Angebot betrifft die Lieferung von 35 Metro-Zügen, jeder Zug aus 6 Wagen bestehend.

Der Widerspruch des zweitplazierten Konsortiums von Skoda Transportation aus Pilsen und WAGONMASZ, Sankt Petersburg gegen diese Entscheidung wurde somit rechtskräftig abgelehnt. Es wurde ebenfalls bestätigt, dass das Angebot des spanischen Offerenten CAF vorschriftsmässig abgelehnt wurde, Grund hierbei waren formelle Mängel.

Das Hauptkriterium für die Wahl des Lieferanten war gemäss den Ausschreibungsbedingungen der Preis. Siemens/Newag will für eine Mrd. 69 Mio. Zlotys liefern (Preis netto; umgerechnet ca. 266,5 Mio. Euro). Skoda+Wagonmasz waren bereit für 1,109 Zlotys zu liefern. Ausserden wurden bewertet der Energieverbrauch (20%), System der Wagoninstandhaltung (20%) und Ökologie (8%).

Die ersten von 210 Wagons sollen im 4. Quartal 2012 geliefert werden und die geplannte zweite Metro-Linie (Ost-West) bedienen.

...sind diese Artikel auch interessant für Sie?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*