Silvester in Polen 2014/2015

Feuerwerk. Foto: Polen.pl (JW)

Silvester in Polen 2014/2015

(Berlin, JW) Pünklich zum Jahreswechsel registrieren wir auf Polen.pl ein gehäuftes Interesse am Thema Silvester in Polen. Daher möchte wir einen kleinen Überblick über polnische Silvesterparties geben. Als Quelle dienten Informationen des Fremdenverkehrsamtes und eine ganze Reihe von städtischen Newslettern. Dennoch: Vollständig kann und wird das nie sein, weshalb ganz sicher auch viele schöne und besondere Feiern außen vor geblieben sind. Wer noch etwas kennt, mag es gern in den Kommentaren ergänzen.

Silvester am Meer in Polen

Ganz nah an Berlin, in Stettin (Polnisch: Szczcecin) wird eine kostenfreie Silvesterparty im Jasne Błonia-Park angeboten. Nicht direkt am Meer, zweifelsohne. Aber dafür mit bekannten DJs (zum Beispiel Papajam aus der Slowakei, DJ Nicco aus Los Angeles, Crew 7 aus Köln, und aus Polen Tomek Makowiecki, Touch & Go, Perfekt, Bajm, Dżem, Myslovitz, Kombi und  Jose Torres) die auflegen werden; Licht und Sound werden als sehr aufwändig angekündigt. Um Mitternacht gibt es ein Feuerwerk. (nachstettin.com)

Auf dem Meer lässt sich auch feiern, mit dem Fährbetreiber Polferries. Die Party startet am 31.12.2014 in Swinoujscie (Swinemünde) auf einer Ostseefähre, gefeiert wird auch unter einem Motto: Die Veranstaltung soll an das Milieu der Moulin Rouge erinnern. Die Buchung umfasst eine 2er-Kabine, Neujahrsfrühstück, Buffet sowie Getränke und kostet 470 Zloty (rund 115 Euro, www.polferries.de).

Łeba (Leba) gilt als der polnische Party-Küstenort. Seit einigen Jahren will man nun auch an Neujahr an diese Feiertradition anknüpfen. Ähnelt der Ostseeort im Sommer einer Ansammlung von Pavillons und Zelten, so ist es im Winter nun genau so. Tausende Besucher werden zu einem Silvester-Camp eintreffen. Viele bekannte DJs aus Polen spielen auf, das Rahmenprogramm des Silvester-Festivals ist riesig. Das Ganze ist recht günstig: Ab 299 Zloty (75 Euro) geht es los. (lebapartycamp.pl, nur Polnisch)

Danzig (Polnisch: Gdańsk) bietet wie in jedem Jahr auf dem Targ Węglowy (Kohlenmarkt) eine kostenfreie Party. Dort spielen unter anderem polnische Bands (Kreuzberg, Kombi) und ein Feuerwerk begrüßt das neue Jahr. (www.gdansk4u.pl) In Gdynia (Gdingen) veranstaltet ein Fernsehsender eine Party, auf der unter anderem auf einer einem Schiff nachempfundenen Bühne zahlreiche polnische Bands sowie Stefano Terrazino (Deutschland/Italien) und Dance-Projekt Loona aus den Niederlanden spielen. (www.gdynia.pl)

Kein Geheimnis ist, dass ich mich besonders für die Stadt Kolobrzeg (Kolberg) an der polnischen Ostsee interessiere – und dafür auch eine eigene Internetseite zum Hobby habe. Dort erreichen mich unglaublich viele E-Mails von Erholungsurlaubern (und auch Kururlaubern), die an der Ostsee wahlweise elegant oder laut ins neue Jahr gelangen möchten. Die Hotels sind vielfach schon belegt, auch die hoteleigenen und teils legendären Silvesterparties in denselben. Einige Restaurants (z.B. das 2nd pietro) haben aber noch Silvesterangebote. Wer draußen feiern möchte, den erwartet ein Feuerwerk am Strand. (kolberg-cafe.de)

Silvester in Schlesien

Breslau (Polnisch: Wrocław) steigt nach dem erfolgreichen Weihnachtsmarkt ebenfalls musikalisch in das Jahr 2015 hinein. In der herrlich sanierten Altstadt spielt unter anderem – Achtung – Thomas Anders, der manchen noch von der Band Modern Talking bekannt sein dürfte. Donatan & Cleo, Mesajah und Natasza Urbańska aus Polen werden ebenso das Publikum in ihren Bann ziehen wie der Italiener Drupi. Kostenfrei gibt es das Angebot auf dem Altstadtmarkt zu erleben. (www.wroclaw.pl)

Silvester in Polens Süden

Besonders Krakau (Kraków) und die nahegelegenen Salzbergwerke Bochnia und Wielieczka lassen sich in diesem Jahr beim Hineinfeiern ins kommende Jahr nicht lumpen: In Krakau bietet ein TV-Sender viel Musik und Party auf dem Marktplatz an den Tuchhallen. Ein Feuerwerk fällt hier aus, dafür spielen unter anderem Stars aus Polen wie Kayah, Zakopower und Maciej Maleńczuk. (www.sylwester.krakow.pl). Bahnfreunde können eine Silvesterbahnfahrt bei den „Eisenbahnfreunden Krakau“ buchen. Los geht es am letzten Tag des Jahres am Krakauer Bahnhof in Richtung Zakopane in der Tatra. Musik, Buffet und Sekt sind inklusive, bei Preisen ab 180 Zloty (45 Euro, www.smk.rail.pl). Unter der Erde kann man im Salzbergwerk Wieliczka feiern. Das Motto: „Salt & Samba“. 125 Meter unter der Oberfläche geht es bei brasilianischer heißer Musik hoch her. Oder im Salzbergwerk Bochnia, dort wird 250 Meter unter der Erdoberfläche ebenfalls geschmaust und getanzt; 300 Quadratmeter Tanzfläche werden in der Salzkammer geboten. (www.kopalnia.pl oder www.kopalnia-bochnia.pl) Ein Feuerwerk gibt es aus offensichtlichen Gründen nicht.

Hauptstadt-Party

Warschau bietet als Hauptstadt jede Menge Silvesterpartyangebote. Spannend ist zum Beispiel die Feier im Nationalstadion, bekannt aus der Fußball-Europameisterschaft 2012. Um 21 Uhr geht es hier los, es spielen unter anderem Hey, Artur Rojek, Budka Suflera, Jason Derulo und Dash Berlin. Um Mitternacht gibt es ein großes Höhenfeuerwerk. (www.stadionnarodowy.org.pl)

In Warschau gibt es am Plac Konstytucji (Platz der Verfassung) auch wieder eine Feier, auf der unter anderem Doda, Barry Manilow, Urszula, Ira, Denzel, Opus und sogar Roxette auftreten sollen. Auch ein Feuerwerk ist angekündigt. Das Motto ist der EU-Ratsvorsitz; ein Radio- und ein Fernsehsender sind dabei und übertragen das Spektakel, das ab 20 Uhr beginnt.

...sind diese Artikel auch interessant für Sie?

Comments
  1. Walter Osbeck

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*