Spezielle Museumsführung in Kraków (Krakau)

MOCAK - Muzeum Sztuki Współczesnej w Krakowie. Foto: Rafal Sosin(Berlin, JW) Eine spezielle Führung in deutscher Sprache bietet das Museum für Gegenwartskunst in  Kraków (Krakau) am 3. April um 13 Uhr an. Vier Ausstellungen sind Bestandteil der Führungen. Darunter ist die Präsentation ‚Eva und Adele‘, die die künstlerischen Aktivitäten von Straßen-Körperkünstlern vorstellt. Die Künstler behandeln ihren Körper wie eine lebendige Skulptur, die Straße ist ihre Galerie und den Ort ihrer Auftritte erklären sie zum Museum. Visueller ist die Ausstellung Marek Chlandas mit dem Titel ‚Transit‘. Unter über 100 Exponaten sind Bilder, die 2009-2010 entstanden, eine Skulptur aus dieser Zeit sowie zwei Objekte aus den 70er und 80er Jahren. Der Zyklus arbeitet Erinnerungen auf und analysiert sie mit Hilfe von Zitaten der visuellen Welt.

MOCAK - Muzeum Sztuki Współczesnej w Krakowie. Foto: Rafal Sosin‚Ich als Roberta‘ heißt die Ausstellung von  Lynn Hershman Leeson, die als amerikanische Ikone feministischer Kunst gilt. Dokumentiert ist Leesons Projekt durch die Figur der 30-jährigen Roberta Breitmore verkörperte. Die künstlich kreierte Identität befindet sich in einer realen Welt. Eine weitere Ausstellung beschäftigt sich mit ‚Stadtlegenden‘, also den Geschichten, die fortgeführt werden, obwohl nicht alles an ihnen real ist. Menschen und Medien befördern solche Stories der Stadt und machen oft etwas anderes daraus, als ursprünglich dahinter steckte.  Verschiedene Künstler beziehen sich in comicartigen Exponaten auf solche Stadtlegenden.

Die Führung wird kostenfrei von Florentine Pohland angeboten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wer also in am 3. April in Krakau weilt, sollte sich die Uhrzeit und den Ort merken.

Weitere Informationen: Event bei Facebook und beim Museum für Gegenwartskunst MOCAK

...sind diese Artikel auch interessant für Sie?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*