Sprachkalender Polnisch 2013 erschienen

Sprachkalender Polnisch, Deckblatt. Quelle: Buske.de

Polnisch lernen im Jahr 2013: Eine gute Basis ist der Sprachkalender

(Berlin, JW) Vor knapp einem Jahr stellten wir erstmals eine Premiere vor: Einen Sprachkalender für das Lernen der polnischen Sprache. Im September letzten Jahres führten wir ein Interview mit den sympathischen Machern des Lernkalenders, einem jungen deutsch-polnischen Paar, und berichteten unter dem Titel ‚Polnisch lernen im Jahr 2012‘. Mann kann uneingeschränkt sagen: Der Lernkalender Polnisch kam 2012 hervorragend an und begeisterte viele unserer Leser; wir haben sehr viele positive Kommentare erhalten. Und das Interesse schlug sich offenbar auch in den Verkaufszahlen des Kalenders nieder: Der Verlag erhöhte die Auflage für die neue Version 2013 erheblich. Jetzt ist der Sprachkalender Polnisch für das Jahr 2013 erhältlich.

Ideales Weihnachtsgeschenk

Weihnachten ist noch eine Weile hin, aber das Geschenk für Polnischlernende ist damit schon gesetzt: Der 2013er-Sprachlernkalender muss sich unter dem Weihnachtsbaum bei allen befinden, die dabei sind, die Sprache zu lernen und zu verfeinern. Wer ganz sicher gehen will, kann natürlich schon vor Weihnachten ein Exemplar bestellen oder im Buchladen kaufen. Viele unserer Leser (mich eingeschlossen) lernen schon in diesem Jahr täglich eine kleine Lektion Polnisch in verdaulichen Häppchen; morgens beim Frühstück oder am Abend nach dem Abendessen.

Weitgefächerte Themen

Der Kalender richtet sich an Menschen, die schon erste Erfahrungen mit dem Polnischlernen haben. Einige Lektionen sind ein wenig einfacher, manche haben auch einen höheren Schwierigkeitsgrad. Auch die Themen sind breit gestreut: Feiertage, Dialoge, Modethemen, Grammatik und vieles mehr machen das Lernen abwechslungsreich. Am Wochenende ist etwas Entspannung angesagt, da Samstag und Sonntag jeweils nur eine Lektion enthalten. Das ist mir beim Lernen entgegengekommen, wenn beispielsweise eine Woche einmal mit Dienstreisen belegt war: Dann konnte man die fehlenden Lektionen am Wochenende gut nachholen, ohne sich damit zu überfordern. Und wenn einmal mehr Zeit war, konnte man das jeweilige Thema mit einem weiteren Sprachlernbuch vertiefen.

Positive Rezensionen

Die Rezensionen des Sprachkalenders sind durchweg positiv, was wir bestätigen können. Einziger nicht ganz ernst gemeinter Kritikpunkt von mir: Eine Lektionenserie behandelte das Thema Frisuren für mein Dafürhalten etwas zu intensiv. Aber wieder auf die Rezensionen schauend: Auch andere Leser finden keinerlei Punkte, die gegen das Verwenden des Kalenders sprechen; lediglich weist ein Rezensent bei Amazon darauf hin, dass der Kalender sich nicht gut aufstellen lässt und die Blätter nicht gelocht sind. Es gibt Schlimmeres. Aus unserer Sicht: Eine Top-Empfehlung für jeden, der sich an das Polnischlernen macht!

Namenstage und Übersetzungen

Auch 2013 werden wissenswerte Dinge wie die Namenstage, Redewendungen und landeskundliche Themen wieder mit enthalten sein. Die Lösungen und Übersetzungen auf der Rückseite der Kalenderblätter ermöglichen die Überprüfung der eigenen Kenntnisse. So lernt man über die Sprache hinaus auch weiteres über Land und Kultur.

Bestellbar: Ab sofort

Wer auch im kommenden Jahr sein Polnisch vertiefen möchte, kann den Sprachkalender ab sofort bestellen. Dieser erscheint wieder im Buske-Verlag, kostet 14,90 Euro und hat 640 Seiten.

Weitere Informationen: Sprachkalender Polnisch bei Amazon.de, Interview mit den Machern des Kalenders aus 2012 (bei Polen.pl)

...sind diese Artikel auch interessant für Sie?

Comments
  1. Anna
  2. Jens
  3. Jens Hansel
  4. Claus
  5. Jens Hansel
  6. Jens Hansel

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*