Sie wollen zum Stadion? Ihre Fahrkarte bitte!

Bahnstation Stadion. Nationalstadion Warszawa. Photo: Polen.pl (BD)

Bahnstation Warszawa Stadion. Fussballfans aussteigen. Foto: Polen.pl (BD)

(Warszawa, BD) Eigentlich hätten wir eine durchaus positive Meldung: Die Warschauer S-Bahnstation ‚Stadion‘, die direkt zum Nationalstadion führt, wurde völlig erneuert und feierlich eröffnet. Somit ist der Weg für Fussball-Fans frei, die per Schnellbahn zum Stadion kommen möchten: Vom ‚Dworzec Centralny‘ in Warszawa (Hauptbahnhof Warschau), wo die Züge unter anderem aus Berlin, Wrocław (Breslau), Kraków (Krakau) und Gdańsk (Danzig) halten, ist ‚Warszawa Stadion‘ nur zwei Stationen entfernt.

Start: Warszawa Śródmieście

Wir geben es zu: ein Zungenbrecher ist der Name der Station ‚Warszawa Śródmieście‘ auch für manche Polen. Dis Station heisst aber wirklich so. Vom ‚Dworzec Centralny‘ (Hauptbahnhof) rund 100 Meter in östlicher Richtung, ober- oder unterirdisch, und Sie sind da: Am Nahverkehrbahnhof namens ‚Warszawa Śródmieście‘ (Warschau Stadtmitte). Der Haken an der Sache: Für die zwei Haltestellen zum Stadion, eine Fahrzeit von circa fünf Minuten, brauchen Sie allerdings eine andere Fahrkarte.

ZTM-Tageskarte ist King

Unser Tipp: Gehen Sie dem Ärger aus dem Weg und erwerben Sie gleich eine blaue Tageskarte, (Polnisch: ‚bilet dobowy‘), Abbildung siehe unten. Wo ist das Ticket zu bekommen? Zur Wahl stehen: Ticketautomat oder Zeitungskiosk. Am Automaten werden gängige Bankkarten akzeptiert (VISA, Master).

Tageskarte Warschau, alle Nahverkeszüge und S-Bahn. (www.ztm.waw.pl)

Tageskarte Warschau, alle Nahverkeszüge, S-Bahn, Strassenbahn und Busse: 24h lang. (www.ztm.waw.pl)

Für drei Euro 24 Stunden lang unterwegs

Diese 12 Złotych (ca. 3 Euro) sind eine gute Investition: Sie dürfen 24 Stunden lang alle Nahverkehrszüge des Betreibers ‚Koleje Mazowieckie‘  (Weiss-Grün), alle Strassenbahnen, alle rot-orangefarbenen Busse und die Schnellbahn, in Warschau SKM (Szybka Kolej Miejska) innerhalb der Zone 1 nehmen. Wichtig: Vor dem Einstieg das Entwerten nicht vergessen, denn die KM-Nahverkehrszüge (Weiss-Grün) sind nicht mit dem Entwerter ausgestattet.

Besonders kritisch kann es bei der Rückfahrt von der Station ‚STADION‘ werden, denn dort hat man zurzeit keine Möglichkeit, die blaue Tageskarte zu erwerben. Die Kassen der Koleje Mazowickie verkaufen keine Fahrkarten für andere Verkehrsmittel als für Weiss-Grüne Bahnen (KM). Glaubt man den Zeitungsberichten, will mann allerdings noch vor dem EM-Beginn entsprechende Automaten auch dort installieren. Es lohnt sich auch, die Angebote im Zusammenhang mit den Tickets und dem Polish Pass zu prüfen; dort gibt es Inklusiv-Tickets für den öffentlichen Verkehr.

Wichtig: jeder Zug in Richtung Osten fährt durch  und hält an ‚Warszawa Stadion‘ . Mögliche Richtungen: Warszawa Wschodnia, Siedlce, Mińsk, Sulejówek, Otwock, Rembertów, Tłuszcz, Celestynów..alles passt. Entwerten und Einsteigen also!

In ‚Warszawa Zachodnia‘ gelandet: unbedingt umkehren 🙂

Die genauen Fahrpläne entnehmen Sie der Webpage der Warschauer Verkehrsbetriebe www.ztm.waw.pl

Fahrpläne der Nahverkehszüge entnehmen Sie der Page der Staatlichen Bahnen www.pkp.pl.

 

...sind diese Artikel auch interessant für Sie?

  • ...leider gibt es hierzu keine verwandten Themen.
Comments
  1. Thomas
  2. Bartek

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*