Steffen Möller auf der Bühne

Steffen Möller. Foto: Steffen.pl

Steffen Möller. Foto: Steffen.pl

(Bielefeld, TS) Steffen Möller tourt derzeit mit seinem Programm ‚Expedition zu den Polen – Crashkurs für Auswanderer‘ durch Deutschland. Bonn, München, Wien, Buchholz, Hamburg und Oldenburg sind die nächsten Stationen seiner Aufklärungs-Tour, die über das kommende Ziel deutscher Auswanderer informiert – satirisch, natürlich. Denn es gibt, so Möller, mehr als gute Gründe, Polen als zukünftigen Lebensmittelpunkt besser zu finden als alles andere: Stabiles Wachstum, singende Vögelein und auf Komplimente wartende Frauen. Das nötige Handwerkszeug, um im Land der sättigenden Piroggen und des fließenden Wodkas zurecht zu kommen, will Steffen Möller parat haben: Informationen darüber, wo es Giftschlangen gibt, was man mitnehmen muss und wie man Doda Elektroda anbaggert. Ein Bericht von einem Besuch seines Programms in Bielefeld.

Unterhaltsam

Bei Steffen Möller kann man eines immer erwarten, und so ist es auch bei seinem neuen Programm: Einen netten, unterhaltsamen Abend. Und das, obwohl ich neben einem demonstrativ desinteressierten Zuschauer saß. Kein Wunder: Parallel zu Steffen Möller lief die Champions League im Fernsehen, und mancher Zuschauer wurde offenbar von seiner polnischen Frau ‚überzeugt‘, Steffen Möller zu besuchen anstatt Fußball zu schauen. Schade, denn wer keine Lust auf Humor hat, sollte vielleicht besser zu Hause bleiben?

Generell war das Publikum in Bielefeld älter als erwartet. A propos Publikum: Das ist bei Steffen Möller immer ein wenig das ‚Problem‘:  Da kommen einerseits viele Menschen aus Polen und polnisch sprechende Leute, die sich mehr Insider-Themen aus Polen wünschen. Andererseits besuchen auch ‚ganz normale‘ Menschen sein Programm, die ihn durch seine Bestseller-Bücher kennengelernt haben. Aber Möller gelang der Spagat zwischen den Publikumsansprüchen in Bielefeld sehr gut.

Sein ‚Emigration-Consulting‘ für Auswanderwillige und die gemeinsame fiktive Reise im Berlin-Warszawa-Express sind schlichtweg richtig gutes Entertainment – mit vielen netten Anekdoten und einigen echten Brüllern. Ich habe die Champions League jedenfalls nicht vermisst!

Weitere Informationen: www.steffen.pl

...sind diese Artikel auch interessant für Sie?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*