Steffen Möller: „Wie man Doda Elektroda anbaggert“

Steffen Möller. Expedition zu den Polen: Quelle: Autor: Steffen Möller Foto: Martin Pudenz Das Foto ist honorarfrei

Steffen Möller. Expedition zu den Polen: Quelle: Autor: Steffen Möller Foto: Martin Pudenz

(Köln, MST) “Steffek” alias Steffen Möller ist wieder da. Mit seinem neuen Programm “Expedition zu den Polen – Crashkurs für Auswanderer” bringt er Deutsche und Polen voller Humor erneut ein Stück näher. Zum Auftakt seiner Tour im kommenden Frühjahr 2012 ist er heute am 11. November und am 12. November 2011 jeweils um 20.00 Uhr im BKA-Theater in Berlin zu sehen. Wie bereits in seiner vorherigen Live-Show “Viva Polonia” verspricht auch dieses Ereignis ein großer Erfolg für die Lachmuskeln des Publikums zu werden. Steffen Möller überzeugt wieder und wieder mit seinem Charme und thematisiert auf sympathische Art und Weise die Höhen und Tiefen der polnischen Kultur.

“Expedition zu den Polen – Crashkurs für Auswanderer”

Steffen Möller macht sich auf seiner Tour 2012 mit dem neuen Programm zur Aufgabe, die Neuankömmlinge auf ihr Leben im östlichen Nachbarland vorzubereiten, denn die Zahl der Auswanderer nach Polen steigt. Der Kabarettist gibt Tipps und verrät Tricks, was man zum Beispiel mitnehmen muss, wo es in Polen Giftschlangen gibt und schließlich wie man Doda Eletroda, die blonde Skandalnudel des polnischen Musik-Business, anflirtet. Gleichzeitig lernt das Publikum nützliche Vokabeln, falls einen die Polizei anhalten sollte.

“Viva Polonia”

Seit seinem erfolgreichen Buch “Viva Polonia” und der dazugehörigen Live-Show ist der Kabarettist, Steffen Möller, der inoffizielle Botschafter der Deutschen in Polen. Dank seiner Rolle in der TV-Serie “M jak Milość” ( L wie Liebe) erlangte er bei unseren östlichen Nachbarn bald eine große Popularität und Beliebtheit. Stolz trägt er den Titel, des beliebtesten Deutschen im Land. In seinem Kabarett versteht er es seinem Publikum die kulturelle Eigenheiten der polnischen Mentalität mit viel Witz zu erklären und Missverstände aufzuklären. Steffen Möller selbst nennt sich einen “Betweener”, denn sowohl Deutschland als auch Polen sind inzwischen Teil seines Lebens und Zuhause.

Quellen: Newsletter von Deutsch-Polnische Gesellschaft, Bundesverband. Offizielle Website von Steffen Möller mit allen Terminen im Frühjahr 2012 zu „Expedition zu den Polen – Crashkurs für Auswanderer“.

...sind diese Artikel auch interessant für Sie?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*