Warhol zu Gast in der polnischen Kulturhauptstadt

Warhol. Foto: Polen.pl

Warhol. Foto: Polen.pl

(Krakau, KK) Vom 11. Dezember 2012 bis zum 10. Februar 2013 konnte man die Ausstellung „Andy Warhol. Kontexte“ im Internationalen Kulturzentrum (Międzynarodowe Centrum Kultury) in Krakau besuchen. Die Pop-Art-Ikone Warhol, dessen Werke breiten Zugang ins allgemeine Publikumsbewusstsein fanden, gehört wohl zu den bekanntesten Künstlern des 20. Jahrhunderts. Das Zentrum präsentierte eine Reihe verschiedener Photographien, Siebdrucke sowie Familienandenken des Schaffenden, unter Einbeziehung des allgemeinen historischen Kontextes. Dies alles arrangiert auf silbernem Untergrund, der den Wänden des einstigen Ateliers Warhols (genannt „factory“) gleicht. Denn Silber, so Warhol, sei die Farbe der Zukunft, beispielsweise die der Raumfahrtanzüge der Astronauten.

Das Internationale Kulturzentrum in Krakau zeichnet sich durch eine vieldimensionale Annäherung an die Thematik des Kulturerbes aus. Hierbei legt es einem besonderen Nachdruck auf die Interdisziplinarität: Das Einbeziehen verschiedener Bereiche ermöglicht eine breite Perspektive, um sich auf möglichst objektive Weise mit dem Thema auseinanderzusetzen. Das Ziel des Zentrums ist es, eine neue Haltung gegenüber dem gemeinsamen europäischen Kulturerbe zu propagieren und dieses zu schützen, wie auch die kulturelle Integration Europas zu fördern.

Informationen zu den aktuellen Ausstellungen sind auf der Internetseite zu finden (wahlweise auf Polnisch oder Englisch): http://www.mck.krakow.pl/main-page

...sind diese Artikel auch interessant für Sie?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*