Weniger Einwohner in Polens Städten

Königsschloss in Warschau, Foto: Boris Müller

Warszawa wächst. Foto: Boris Müller

(Bremen, JE) Die Mehrheit der polnischen Großstädte hat in den letzten zehn Jahren Einwohner verloren, berichtete die Rzeczpospolita am 6. Januar 2011. Besonders betroffen vom Rückgang sind demnach Łódź (- 53.000 Einwohner) und Katowice (- 33.000), aber auch Städte wie Szczecin (Stettin), Bydgoszcz (Bromberg) und Lublin mussten deutliche Verluste hinnehmen. Łódź (Lodsch) ist mit heute ’nur noch‘ 740.000 Einwohnern auf Rang drei der größten Städte Polens hinter Kraków (Krakau) zurückgefallen. Die Präsidentin der Stadt Hanna Zdanowska spricht in der Rzeczpospolita von einer ‚demographischen Katastrophe‘, die ihrer Stadt drohe.

Ein Polen der zwei Kategorien?

Für diese Entwicklung wird vor allem eine zunehmende Wanderung innerhalb des Landes verantwortlich gemacht. Die Stadt Poznań (Posen) beispielsweise ist zwar auch zwischen den Jahren 2000 und 2010 deutlich geschrumpft (um etwa vier Prozent), jedoch fast ausschließlich zu Gunsten des unmittelbaren Umlandes. Dies ist ein Zeichen des wachsenden Wohlstandes, erläutert Ryszard Grobelny, der Präsident Poznańs. Die Leute werden reicher und ziehen in die Vorstädte. Andere Städte verlieren ihre Einwohner dagegen an die großen Metropolen Warszawa (Warschau) und Kraków. Beide konnten sich in der vergangenen Dekade über einen Bevölkerungszuwachs freuen. Im Fall der Hauptstadt stieg die Einwohnerzahl gar von 1,6 auf 1,7 Millionen. Auch Gdańsk (Danzig) und Wrocław (Breslau) konnten ihre Einwohnerzahl zumindest halten. Für diese Städte sprechen viele Gründe, vor allem das vielfältige Angebot an Arbeitsplätzen, die bessere Bezahlung und das reichhaltige kulturelle Leben. Der Soziologe Dr. Urbaniak, der für die Rzeczpospolita den Trend kommentiert, befürchtet, dass sich die Teilung der Städte Polens in zwei Kategorien weiter vertieft. Polen A, das sind demzufolge die angesagten Metropolen, Polen B die Städte, deren junge Einwohner immer häufiger weggehen und ihr Glück woanders suchen.

Die fünf größten Städte Polens nach Einwohnerzahl im Jahr 2010 (gerundet):

Warszawa (Warschau): 1,7 Mio.

Kraków (Krakau): 756.000

Łódź (Lodsch): 740.000

Wrocław (Breslau): 633.000

Poznań (Posen): 553.000

Der Artikel in der Rzeczpospolita:

http://www.rp.pl/artykul/10,589963_Mieszczuch-znika-w-demograficznym-nizu-.hhtml

...sind diese Artikel auch interessant für Sie?

Comments
  1. Ages
  2. Jochen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*