Wrocław gegen Breslau? Studienreisen zum Thema ‚Vertreibung‘

Breslau (Wroclaw), Blick auf die Dominsel. Foto: Polen.pl (JW)

Auch Breslau wird bei den Studienreisen besucht

(Berlin, JW) Zahlreiche interessante Veranstaltungen bietet das Dresdner Herbert-Wehner-Bildungswerk in den kommenden Monaten an. Zu den Höhepunkten im Programm gehören sicher die Studienreisen, die sich dem kritischen Thema ‚Vertreibung‘ annähern. Bei diesem Thema, bei dem schon über den richtigen Begriff gestritten wird, soll anhand von Einzelschicksalen von Polen, Tschechen und Deutschen die Auseinandersetzung begonnen werden. Besucht werden dazu deutsch-polnische Projekte, es finden Gespräche mit Zeitzeugen statt und eine thematische Stadtführung in Wroclaw (Breslau) ist Bestandteil des Programms. Die Leitfrage, ob nun eher ‚Breslau‘ oder ‚Wroclaw‘ gesagt werden sollte, ist Aufhänger der Diskussionen. Für nur knapp 100 Euro Teilnahmebetrag können interessierte jeden Alters – ausdrücklich auch jüngere Teilnehmer – an dem viertägigen Programm in Görlitz, Jagniatków und Breslau teilnehmen, beinhaltet sind auch Übernachtung, Frühstück, Abendessen und Eintrittsgelder. Das Angebot ist Bestandteil der Reihe ‚Erinnerungswege – Geschichte ErFahren‘.

Reisetermin: 19. bis 22. April 2012

Weitere Informationen: www.wehnerwerk.de oder Telefon 0351 8040220

Kosten: 99 Euro

 

Europäisches Refugium Riesengebirge?

Die Frage, ob das Riesengebirge als ‚Utopie‘ eines echten Europa geeignet ist, ist Kernfrage eines Seminares im Mai. Menschen aus ganz Europa ziehen in diese Gegend, well sie hier Ihren Traum verwirklichen möchten. Ist diese Art von Zuzug ein Kennzeichen strukturschwacher Gebiete oder gibt es gar ein Spezifikum Riesengebirge: Diese Frage soll bei dem Seminar in Jagniatków  im Riesengebirge besprochen werden.

Reisetermin: 30. Mai bis 3. Juni 2012

Weitere Informationen: www.wehnerwerk.de oder Telefon 0351 8040220

Kosten: 139 Euro

Das Riesengebirge als Mythos

Erhöhung des Verlorenen als Ursache für die Mystifizierung des Riesengebirges? Die ’schlesische Heimat‘ könnte solch einen Prozess gar auf politischer Ebene durchgemacht haben. Das zu betrachten, besonders im Hinblick auf Kunst und Literatur und regionales Verständnis, ist Thema dieser Studienreise nach Jagniatków, Breslau und Görlitz.

Reisetermin: 19. bis 23. September 2012

Weitere Informationen: www.wehnerwerk.de oder Telefon 0351 8040220

Kosten: 129 Euro

Seminar: Zgorzelec und Görlitz

Die beiden Schwesterstädte an der Neiße scheinen auf den ersten Blick sehr gegensätzlich: Görlitz, die schöne aber leere Stadt und Zgorzelec, die lebendige aber – zumindest auf den ersten Blick – hässliche Stadt. Fragen des Seminares sind, was die beiden Städte verbindet. Durchgeführt werden themenorientierte Stadtspaziergänge auf beiden Seiten der Neiße, ein Besuch des Schlesischen Museums zu Görlitz und es finden Treffen mit Menschen vor Ort statt. Termin: 14. bis 15. April 2012.

Zum Download: Flyer zu den Wehnerwerk-Reisen (pdf)

Informationen zur Reise nach Breslau (pdf)

Allgemeine Informationen: www.wehnerwerk.de

...sind diese Artikel auch interessant für Sie?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*