Euro-Złoty-Bericht: kommt jetzt die Langeweile?

Euro Zloty Report. Grafik: Polen.pl (JW)

Euro Zloty Report. Grafik: Polen.pl (JW)

Um 14 Uhr heute, wie am jeden 15. des Monats, werden wir erfahren, wie intensiv die Inflation in Polen gestiegen ist.
Gut über 4 Prozent werden für die Mai 2010-2011 Messung erwartet. Vor diesem Hintergrund ist es leicht zu verstehen, dass wir erst Anfang des Monats eine Erhöhung des Schlüsselzinssatzes, diesmal auf 4,5 Prozent, gesehen haben. Laut NBP-Chef Marek Belka wird es zwar die letzte Erhöhung für die nächsten Monaten bleiben. Dies beruht allerdings auf der Erwartung, dass wir die Spitze des Inflationsberges gerade passieren.

Der polnischen Währung scheinen diese Überlegungen allerdings nicht viel auszumachen. Der Złoty bewegt sich kaum von der Stelle und folgt scheinbar nur den Bewegungen der Euro-US Dollar sowie der Euro-Schweizer Franken-Notierungen. Wichtig bleibt es, die Entwicklung bei den Umschuldungsmaßnahmen für Griechenland zeitnah zu beobachten, da die betreffenden News stark die Entwicklung der Euro-Dollar  Notierungen zu beeinflussen scheinen.

Die aktuellen Kurse betrugen heute:

Euro kletterte auf 3,948 Złoty, US-Dollar stieg auf 2,761 Złoty, Schweizer Franken notierte bei 3,245 Złoty.
Wibor Werte (in % p.a., act/365 Tage): ON 4,48; 1W 4,54;  1M 4,61; 3M 4,66; 6M 4,73; 12M 4,84. Złoty-Staatsanleihen Renditen nach Restlauzeit: 0416- 5,35%; 0922-5,95%.

14h30: Inflation steigt auf 5%, das höchste Niveau seit 10 Jahren in Polen

...sind diese Artikel auch interessant für Sie?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*