Euro Złoty Bericht: polnische Währung leicht fester

Euro Zloty Report. Grafik: Polen.pl (JW)

Euro Złoty Report. Grafik: Polen.pl (JW)

(Warszawa, BD) Positive Daten aus der polnischen Wirtschaft und vor allem die insgesamt bessere Stimmung in der Finanzwelt gönnen dem Złoty eine kleine Verschnaufpause. Die am Montag veröffentlichten Daten zur Industrieproduktion in Polen zeigten eine unerwartet hohe Zuwachsdynamik. Die Produktion wuchs im November um 8,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Zahl lag über der Erwartungen der Experten:  Diese wetten immer öfter auf eine Verlangsamung, die aber anscheinend – überaschend für viele – auf sich warten lässt. Grund scheint beispielsweise im Bausektor die gute Wetterlage zu sein. Die Exportwirtschaft profitiert zudem von der Schwäche des Złoty.

Moody’s positiv

Der polnischen Währung half darüber hinaus eine ‚Überraschungsaktion‘ des polnischen Finanzministeriums: Im Ministerium wurde entschieden, die eigene Liquiditätslage zu nutzen und kurzlaufende Schuldbriefe (Treasury Bills) im Volumen von 2,25 Milliarden Złoty zurückzukaufen. Die Ratingagentur Moody’s würdigte diese Bemühungen des polnischen Finanzministeriums, und bestätigte am Dienstag offiziell die aktuelle Risikonote Polens mit ‚A2‘. Und das sogar mit einem stabilem Ausblick für die Zukunft.

Aktuelle Kurse

Kurse vom Dienstag Nachmittag: Der Euro fiel deutlich von 4,512 auf 4, 465. Der US-Dollar notiert ebenfalls tiefer: Dieser fiel von 3,52 auf 3,415 innerhalb von 7 Tagen. Auch der Preis des Schweizer Franken gab nach und fiel von 3,72 auf 3,665 Zloty.

...sind diese Artikel auch interessant für Sie?

Comments
  1. Bartek
  2. Bartek

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*