Der Zloty wieder etwas fester … Euro bei 4,140

Der Zloty erholt sich langsam wieder von dem Schwächeanfall, den er am vorigen Freitag erlitten hatte. Am vorigen Freitag nach den nervösen Bemerkungen aus Budapeszt stieg der Euro Kurs innerhalb einer Stunde von 4,10 auf  4,20 PLN; der US Dollar stieg sogar auf 3,50 Zlotys. Dabei litt der Euro ebenfalls und fiel unter die 1,200 Marke ggü. dem US Dollar. Der ungarische Premierminister Orban versucht durch Ankündigung von Reformen des Staatsbudgets das Vertrauen der Investoren wiederzugewinnen, es muss aber noch abgewartet werden, wie effektiv die Umsetzung erfolgt.

Die Diskussion um die NBP-Chef Nachfolge dauert in Polen an, scheint aber die Marktteilnehmer nicht zu beunruhigen. Die oppositionelle PIS Partei und der kleine  Koalitionspartner- die Bauernpartei PSL bevorzugen, dass der neue NBP Chef erst nach den Präsidentschaftswahlen am 20 Juni genannt und durch Parlament (SEJM) bestätigt wird.

Der aktuelle Kandidat Prof. Marek Belka, vorgeschlagen von Komorowski,  wirbt unterdessen um Unterstützung seiner Kollegen aus seiner alten Partei SLD (Vereinigung der demokratischen Linke). Sollte er erfolgreich sein, hat seine Kandidatur gute Chancen, da für seine Bestätigung die einfache Mehrheit von 50% ausreichen würde, mit Stimmen von PO und SLD gegen die von PIS und PSL.
Unklar bleiben auch weiterhin, wie hoch die Flutschäden ausfallen werden und wie gross der negative Einfluss auf die öffentlichen Finanzen sein wird.

...sind diese Artikel auch interessant für Sie?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*