EUR-PLN Report: Zloty entschieden schwächer

EUR-PLN Report

EUR-PLN Report

Die polnische Währung eröffnet entschieden schwächer am Freitag und verliert ggü. den wichtigsten Währungen erheblich.

Nicht viel geholfen haben die sehr positiven Einzelhandelszahlen für Oktober, die gestern veröffentlicht wurden: die Kunden kauften in polnischen Läden 9,0% mehr ein als im Oktober 2009. Im September betrug diese Zahl noch 8,6%.

Es scheint, dass die Krise in Korea und die andauernde Diskussion  über die Schuldenlast von Ireland, Spanien und Portugal, sowie der begleitende Rutsch des Euros ggü. US-Dollars auf 1,324 auch eine Abkehr vom Zloty bedeuten, verstärkt durch die Tatsache, dass die Investoren über das Wochende nicht die Möglichkeit haben, auf schlechte Nachrichten zu reagieren. Die Folge: Risikobereitschaft schwindet sehr schnell.

Marktdaten:

EURPLN: durchbricht die optisch wichtige Marke von 4,000 und ist schon bei 4,026 (10:55); USDPLN: die US-Währung klettert doppelt so schnell, in Zlotys gerechnet von 2,97 gestern auf 3,04 heute. Ähnlich schnell der ’sichere‘ Schweizer Franken (CHFPLN): von 2,98 auf 3,03 Zlotys heute.

Börse in Warschau GPW: WIG verliert 1,3% auf 45425, WIG20 fällt auf 2617 (1,8%). Die polnische Finanzaufsichtsbehörde KNF (PL: Komisja Nadzoru Finansowego) informierte gestern, dass KNF dem Antrag  der Warschauer Börse AG auf Verlängerung der ‚Börsenzeit‘ um eine Stunde statt geben wird. Die Verlängerung bis 17.30 wird wahrscheinlichst zum 01. Januar 2011 stattfinden, informierte die GPW.

WIBOR Werte vom 26. Nov. 2010 (in % p.a., gerechnet: taggenau/365 Tage):

ON 2,43; TN 2,62; SW 3,41; 2W 3,46; 1M 3,61; 3M 3,85; 6M 4,05; 9M 4,24; 12M 4,27

...sind diese Artikel auch interessant für Sie?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*