Euro Złoty Bericht: Polnische Währung gibt leicht nach

Euro Zloty Report. Grafik: Polen.pl (JW)

Euro Zloty Report. Grafik: Polen.pl (JW)

(Warschau, BD) Am Donnerstagnachmittag verlor der Złoty weiter an Wert.

Ohne wichtige Nachrichten und ohne, dass neue Fundamentaldaten bekannt geworden sind, stiegen die Preise der Fremdwährungen schon merklich.

Der Kurs des Euro kletterte innerhalb der letzten Woche um ca. 7 Groschen (3,9150-3,9850),  ähnlich stark stieg der Preis eines US-Dollars in Zloty- der Kurs stieg von 2,74 auf 2,830 Złoty (19. bis 26. Mai).

Den Kreditnehmern, die sich für eine Kreditaufnahme in der zinsgünstigen Schweizer Währung entschieden haben, war umso mehr keine Verschnaufpause gegönnt: Der Kurs des Schweizer Franken kletterte am stärksten und notierte heute zeitweise bei 3,2670 Złoty am späten Nachmittag, gegenüber 3,1050 vor sieben Tagen.

Die Möglichkeit einer solchen Kursentwicklung des Złoty war von einigen Marktbeobachtern prognostiziert worden. Grund war das Argument, dass Anfang der Woche der ungarische Forint bereits erheblich an Wert eingebusst habe und der Złoty bald mit in die Tiefe gezogen würde.

Die Fundamentaldaten, insbesondere die in Polen im Vergleich zu Ungarn entschieden niedrigere Staatsverschuldung sowie die Perspektive weiterer Zinserhöhungen -wahrscheinlich auf über 5 Prozent p.a. – sprechen allerdings für eine Stabilität der polnischen Währung auf längere Sicht. Ein Unsicherheitsfaktor bleiben weiterhin die Lage der Staatsfinanzen in Griechenland sowie die im Herbst anstehende Wahlen zum polnischen Parlament.

 

...sind diese Artikel auch interessant für Sie?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*