Co się dzieje – Deutsch-Polnische Termine im März 2019

Auf der Leipziger Buchmesse könnt Ihr dieses Jahr  spannendes, bewegendes und groteskes aus der polnischen Literatur  – besprochen von ihren Autoren oder Übersetzern – erleben. So etwa Geheimes aus der Welt zwischen DDR und Polen in den siebziger bis neunziger Jahren unter dem Titel „Spione wie ihr!“ oder über den Vergessenen Weltkrieg im Osten Europas, der noch bis 1923 seine Opfer fand. Aber auch das Kinderbuch „Bäume“ wird durch seinen Übersetzer vorgestellt. Insgesamt machen mehr als zehn Verstaltungen Lust auf Polnisches. Und dann sind da noch die Filme aus polnischer Produktion: der Klassiker Amator wird ebenso präsentiert wie als Berlin-Premiere „Der Brückenbauer„, Mafia Women 2, Die Begnadigung oder der Dokumentarfilm 21 x New York aus einer polnischen persönlichen Sicht. Es wird im März also wieder interessant.

All diese Veranstaltungen und noch viele mehr findet Ihr in unserem Kalender. Viel Spaß beim Stöbern!

Das Land an der Weichsel hat das Interesse des in der Schweiz lebenden Agraringenieurs und Eisenbahnplaners vor über zehn Jahren geweckt und ihn seitdem nicht mehr losgelassen. In Berlin aufgewachsen, fand er es unpassend, sich in Afrika und im Nahen Osten besser auszukennen, als in seinem Nachbarland. Nachdem sich die Polnische Sprache vehement gegen das Lernen lassen gesträubt hat, hat er diese Herausforderung angenommen und ringt noch immer mit ihr. Er reist jährlich nach Polen und entdeckt ein spannendes und kulturell reiches Land mit sehr angenehmen Menschen. Wenn er Zeit findet, befasst er sich als Genealoge mit der Erforschung der Geschichte seiner aus dem damaligen Hinterpommern und Ostpreussen stammenden Vorfahren.

Schreibe einen Kommentar